DAX-0,61 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,17 %

EQS-Adhoc Polyphor veröffentlicht den Geschäftsbericht 2018

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
15.03.2019, 07:00  |  325   |   |   




EQS Group-Ad-hoc: Polyphor AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis


Polyphor veröffentlicht den Geschäftsbericht 2018


15.03.2019 / 07:00 CET/CEST


Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.




Allschwil, 15. März 2019



Polyphor veröffentlicht den Geschäftsbericht 2018

 



- Erfolgreiches IPO an der SIX Swiss Exchange: Bruttoerlös von CHF 155 Mio.



- Murepavadin: Start der Phase-III-PRISM-MDR-Studie, Phase-III-PRISM-UDR-Studie mit Aufnahme erster Zentren



- Balixafortide: Phase-III-Studie mit der U.S. Food and Drug Administration (FDA) und der European Medicines Agency (EMA) vereinbart, Fast Track-Status erhalten



- OMPTA-Plattform: Leitwirkstoff identifiziert und unterstützt durch Novo Holdings A/S und CARB-X



- Solider Cashbestand sichert Finanzierung der Pipeline bis zu den Schlüssel-Meilensteine der Entwicklung





Die Polyphor AG (SIX: POLN), ein biopharmazeutisches Schweizer Unternehmen, das sich auf die Entdeckung und Entwicklung von Antibiotika und immuno-onkologischen Wirkstoffen konzentriert, hat heute den Geschäftsbericht 2018 publiziert.




Erfolgreiche Kotierung an der SIX Swiss Exchange

Die Kotierung von Polyphor an der SIX Swiss Exchange am 15. Mai 2018 war das grösste primäre Biotech-IPO in der Schweiz seit über 10 Jahren. Mit dieser Transaktion konnten wir Kapital in der Höhe von CHF 155 Mio. beschaffen, was uns die Möglichkeit gibt, die Entwicklung unserer Pipeline voranzutreiben. Zudem konnten wir damit unsere Investorenbasis verbreitern und viele neue in- und ausländische Investoren gewinnen, die das Wertschöpfungspotenzial unserer Entwicklungsprogramme und -technologien sehen. Neben dem Börsengang haben wir bei der Weiterentwicklung aller unserer wichtigsten Programme - Murepavadin, Balixafortide und der OMPTA-Plattform - bedeutende Fortschritte erzielt.




Murepavadin (POL7080)

Im März 2018 wurde der erste Patient in die europäische Phase-III-Studie PRISM-MDR zur Behandlung der beatmungsassoziierten, bakteriellen Lungenentzündung (VABP) durch Pseudomonas aeruginosa aufgenommen. Die PRISM-MDR-Studie wird Murepavadin in Kombination mit einem anderen anti-pseudomonalen Antibiotikum mit zwei anderen anti-pseudomonalen Antibiotika vergleichen und wird voraussichtlich zweieinhalb Jahre dauern. Im Jahr 2019 hat das unabhängige DSMB (Data Safety and Monitoring Board) seine erste Überprüfung vorgenommen und empfohlen, die Studie unverändert fortzusetzen. Für die zweite zulassungsrelevante Phase-III-Studie (PRISM-UDR) haben wir mit der U.S. Food and Drug Administration (FDA) eine Vereinbarung über das Protokoll für die Studie getroffen und mit der Aufnahme der ersten Zentren begonnen. Die Monotherapie-Studie soll die Nicht-Unterlegenheit von Murepavadin im Vergleich zu einem anti-pseudomonalen Standard-Antibiotikum bei Patienten mit einer im Krankenhaus erworbenen Lungenentzündung durch Pseudomonas aeruginosa nachweisen.




Balixafortide (POL6326)

Nachdem die FDA Anfang 2018 unserem immuno-onkologischen Wirkstoff Balixafortide den Fast Track-Status verliehen hatte, konnten wir gegen Ende des Jahres positive Ergebnisse vom FDA Type B Guidance Meeting zur geplanten Phase-III-Studie bekannt geben. Die FDA überprüfte das Design sowie die Einschluss- und Ausschlusskriterien der internationalen Studie, die insgesamt 384 Patienten umfassen wird. Sie wird die Wirksamkeit und Sicherheit von Balixafortide und Eribulin versus Eribulin-Monotherapie bei Patienten mit HER2-negativem metastasierendem Brustkrebs bewerten. Bei der Vorbereitung der einzigen geplanten Zulassungsstudie, die im ersten Quartal 2019 anlief, machen wir weitere Fortschritte. Darüber hinaus arbeiten wir an präklinisch Studien, um das Potenzial von Balixafortide in Kombination mit anderen Medikamenten und anderen onkologischen Kombinationen und/oder Indikationen zu ermitteln.




OMPTA-Plattform

Wir haben die Entwicklung unserer OMPTA-Plattform (Outer Membrane Protein Targeting Antibiotics) vorangetrieben und den präklinischen Leitwirkstoff POL7306 identifiziert. Wir sind stolz, dass der Novo REPAIR Impact Fund unseren OMPTA-Wirkstoff für ihre erste Investition ausgewählt hat. Novo Holdings A/S hat sich verpflichtet, bis zu CHF 11,5 Mio. in Polyphor zu investieren, um die Entwicklung des neuartigen OMPTA-Programms zu beschleunigen, das die tödlichsten und resistentesten Gram-negativen Bakterienpathogene bekämpft, einschliesslich derjenigen, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als kritisch eingestuft wurden. Dies ist eine grosse Bestätigung unserer Bemühungen, neue Antibiotika zur Bekämpfung der Arzneimittelresistenz zu finden. Darüber hinaus erhielt Polyphor von CARB-X (Combating Antibiotic Resistant Bacteria Biopharmaceutical Accelerator) einen Zuschuss von bis zu 5,6 Millionen US-Dollar zur Finanzierung der präklinischen Entwicklung und der klinischen Phase-I-Studie des kürzlich ausgewählten OMPTA-Wirkstoffs POL7306. Wir streben an, die klinischen Studien mit POL7306 in der ersten Jahreshälfte 2020 zu beginnen. Aufgrund unserer Arbeit an OMPTA wurden wir vom Swiss Innovation Forum geehrt. Wir erhielten in der Kategorie "Innovation Leaders" den wichtigsten Technologiepreis der Schweiz für Innovation und Technologietransfer.

Seite 1 von 6
Wertpapier
Polyphor


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel