DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

DGAP-News MAX Automation 2018 mit erfolgreichem Kerngeschäft - Auftragseingang steigt um 31 % gegenüber Vorjahr

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
15.03.2019, 07:45  |  264   |   |   




DGAP-News: MAX Automation SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis


MAX Automation 2018 mit erfolgreichem Kerngeschäft - Auftragseingang steigt um 31 % gegenüber Vorjahr (News mit Zusatzmaterial)


15.03.2019 / 07:45



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



PRESSEMITTEILUNG



MAX Automation 2018 mit erfolgreichem Kerngeschäft - Auftragseingang steigt um 31 % gegenüber Vorjahr



- Auftragseingang in den fortgeführten Geschäftsbereichen erreicht 325,4 Mio. Euro (+ 30,8 %), Auftragsbestand erhöht sich auf 173,6 Mio. Euro (+52,7 %)



- Konzernumsatz liegt mit 277,4 Mio. Euro im oberen Bereich des Zielkorridors, EBIT vor PPA-Abschreibungen mit 18,8 Mio. Euro besser als erwartet



- Geschäftsführender Direktor Andreas Krause: "2019 wird für die MAX ein Jahr der Transformation und des Übergangs auf dem Weg zu nachhaltig profitablem Wachstum."



Düsseldorf, 15. März 2019 - Die MAX Automation verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 eine erfolgreiche Entwicklung in ihren Kerngeschäften. Der Konzernumsatz der fortgeführten Geschäftsbereiche stieg auf 277,4 Mio. Euro und lag damit im oberen Bereich des Zielkorridors von 270 bis 280 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und vor Abschreibungen aus Kaufpreisallokationen (PPA-Abschreibungen) übertraf mit 18,8 Mio. Euro die prognostizierte Spanne von 16 bis 18 Mio. Euro. Erfreulich entwickelte sich der Auftragseingang der fortgeführten Geschäftsbereiche mit einem Plus von 30,8 % auf 325,4 Mio. Euro. Der Auftragsbestand wuchs ebenfalls, und zwar um mehr als die Hälfte (+52,7 %) auf 173,6 Mio. Euro.



Diese Entwicklung bestätigt die strategische Entscheidung des Verwaltungsrates der MAX Automation SE vom September 2018, sich aus dem Bau von Sondermaschinen/Montageanlagen für Automotive-Kunden zurückzuziehen und einen strukturierten Verkaufsprozess für die betroffenen Gesellschaften der IWM-Gruppe sowie für ELWEMA und die Mehrheitsbeteiligung an der MAX Automation (Asia Pacific) einzuleiten. Die Entscheidung dient dem Ziel, die Rentabilität und das Risikoprofil des Konzerns nachhaltig zu verbessern. Die zur Veräußerung stehenden Gesellschaften werden im Konzernabschluss 2018 gemäß IFRS 5 als aufgegebene Geschäftsbereiche gesondert ausgewiesen.



Andreas Krause, geschäftsführender Direktor und CFO der MAX Automation SE: "Das Jahr 2018 war ein schwieriges Jahr für die MAX Automation, aber auch ein Jahr wesentlicher Weichenstellungen. Wir haben den strategischen Kurs unserer Gruppe neu ausgerichtet und fokussieren uns künftig ganz klar auf jene Bereiche des Automatisierungsmarktes, in denen wir überdurchschnittliche Margen bei begrenzter Nachfragevolatilität erzielen können. Die erfreuliche Entwicklung in unseren Kerngeschäften zeigt, dass dieser Kurs der richtige ist. Wir sehen 2019 als Jahr der Transformation und des Übergangs, in dem wir die laufenden Verkaufsprozesse erfolgreich abschließen und für die MAX Automation eine Phase nachhaltig profitablen Wachstums einleiten wollen."




Wesentliche Konzern-Kennzahlen 2018

Nachfolgende Angaben beziehen sich, sofern nicht anders angegeben, auf die fortgeführten Geschäftsbereiche.



- Der Auftragseingang verbesserte sich um 30,8 % auf 325,4 Mio. Euro (2017: 248,9 Mio. Euro). Die book-to-bill-Ratio betrug 1,17.



- Der Auftragsbestand per 31. Dezember 2018 lag mit 173,6 Mio. Euro um 52,7 % über dem Wert per 31. Dezember 2017 (113,7 Mio. Euro).



- Der Umsatz nahm um 10,6 % auf 277,4 Mio. Euro zu und bewegte sich im oberen Bereich des Zielkorridors von 270 bis 280 Mio. Euro (Vorjahr: 250,8 Mio. Euro).



- Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 24,0 Mio. Euro (Vorjahr: 26,1 Mio. Euro; -7,7 %).



- Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und vor PPA-Abschreibungen lag mit 18,8 Mio. Euro über der Prognosespanne von 16 bis 18 Mio. Euro (2017: 21,0 Mio. Euro; -10,6 %). Darin sind Investitionen in die Neustrukturierung des Risikomanagements und des internen Kontroll- und Berichtswesens des Konzerns sowie Kosten des Verkaufsprozesses verarbeitet. Die EBIT-Marge - bezogen auf die Gesamtleistung - verringerte sich von 8,4 % auf 6,8 %.



- Der MAX Automation-Konzern schloss das Jahr 2018 mit einem Gesamtergebnis von -35,6 Mio. Euro ab (Vorjahr: 14,1 Mio. Euro). Darin enthalten ist das Ergebnis nach Steuern der aufgegebenen Geschäftsbereiche in Höhe von -47,1 Mio. Euro (Vorjahr: 0,5 Mio. Euro). Es ist geprägt von den operativen und außerordentlichen Verlusten der Gesellschaften der IWM-Gruppe, von Maßnahmen zur Verbesserung ihrer Wirtschaftlichkeit und von Neubewertungen von Vermögenswerten nach IFRS 5. Aufgrund des negativen Gesamtergebnisses wird der Verwaltungsrat der MAX Automation der ordentlichen Hauptversammlung am 17. Mai 2019 eine Aussetzung der Dividende für das Geschäftsjahr 2018 vorschlagen.



- Das Working Capital verbesserte sich deutlich von 41,5 Mio. Euro zum 31. Dezember 2017 auf 27,8 Mio. Euro zum 31. Dezember 2018 (fortgeführte Geschäftsbereiche), entsprechend rund 10 % des Konzernumsatzes. Der Rückgang resultierte unter anderem aus einem strafferen Working Capital-Management der Tochtergesellschaften.



 



Entwicklung der Segmente 2018

Das Segment Industrieautomation entwickelte sich 2018 dynamisch. Der gute Geschäftsverlauf resultierte insbesondere aus den Geschäftsfeldern Life Science Automation und Process Technologies. Dabei profitierten die Gruppengesellschaften unverändert von wichtigen globalen Wachstumstreibern wie der demografischen Entwicklung und dem technologischen Fortschritt in der Medizintechnik sowie den Trends zu Fahrassistenzsystemen und Elektroantrieben bei Fahrzeugen. Auftragseingang und Auftragsbestand wuchsen prozentual deutlich zweistellig, der Umsatz nahm gegenüber dem Vorjahr um 3,4 % auf 166,6 Mio. Euro zu. Das EBIT vor PPA erreichte 16,6 Mio. Euro (2017: 18,3 Mio. Euro).

Seite 1 von 6

Diskussion: Diskussion zu MAX Automation AG
Wertpapier
MAX Automation


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel