DAX-0,64 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,10 % Öl (Brent)+0,14 %

DAX: Das zarte Pflänzchen der Hoffnung

Gastautor: Holger Steffen
15.03.2019, 08:00  |  676   |   |   

Der DAX macht ebenso wie die großen US-Indizes noch keine Anstalten, die Ende letzten Jahres gestartete Erholungsrally zu beenden. Die Hoffnung auf eine konjunkturelle Trendwende im Jahresverlauf stützt die Märkte.

Der Kurseinbruch im Schlussquartal 2018 war verbunden mit Ängsten vor einem Konjunktureinbruch, u.a. wegen des sich zuspitzenden Handelskonflikts zwischen den USA und China sowie dem ungelösten Brexit-Problem.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Inzwischen gab es in den amerikanisch-chinesischen Verhandlungen eine deutliche Annäherung, was die Anleger beruhigt hat. Der Brexit ist zwar nach wie vor in einer verfahrenen Lage, aber das britische Parlament will weiterhin einen harten Schnitt vermeiden und strebt nun erst einmal eine Verlängerung der Verhandlungen an.  

Nicht zuletzt dank dieser News setzen die Anleger im Moment auf eine Erholung der Konjunktur im weiteren Jahresverlauf. Zuletzt ist zumindest der Auftragseingang der deutschen Industrie mit einem überraschenden Zuwachs von 2,6 Prozent zum Vormonat positiv ausgefallen, das nährt das zarte Pflänzchen der Hoffnung.

Mit weiterem Rückenwind von den US-Märkten scheint vor diesem Hintergrund in naher Zukunft ein Anstieg auf ein neues Jahreshoch denkbar.

Diskussion: DAX-Werte im Chartcheck

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Freitag den 15.03.2019
Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige