DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

MARKTAUSBLICK Euro – da geht noch was!

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
15.03.2019, 09:32  |  905   |   |   

Der Euro hat sich in den letzten Tagen sehr robust präsentiert und den dynamischen Abverkauf von letzter Woche wieder wettgemacht. Ein Blick auf den längerfristigen Chart zeigt, dass sich die Unterschreitung des 2018er Tiefs als Fehlausbruch entpuppen könnte.

Umso positiver ist daher der gestrige Pullback an den Support bei 1,1290 zu werten: Solange die Käufer die europäische Gemeinschaftswährung oberhalb dieser Marke halten können, ist eine weitere Erholung wahrscheinlich. Der erste Widerstand, den es zu knacken gilt, liegt bei 1,1340. Gelingt dies, ist ein Move bis ca. 1,1370 drin. Dort allerdings wartet die Abwärtstrendlinie, die die letzten drei Swing Highs seit Jahresanfang verbindet.

EURUSD vom 15.03.2019

Diese Hürde dürfte mit hoher Wahrscheinlich nicht im ersten Anlauf genommen werden, sodass die Bären eine Chance auf einen erfolgversprechenden Angriff erhalten. Sollte der Euro heute dagegen unter 1,1290 fallen, dürfte ein Test des ersten Supports bei 1,1250 nicht lange auf sich warten lassen.

Viel Erfolg bei Ihren Investments wünscht Ihnen
Ihr GKFX-Team

Brokerwahl 2019 Ihre Stimme für GKFX

Mehr Informationen zu GKFX http://www.gkfx.de oder unter +49(0) 69 - 256 286 90. Bleiben Sie auf dem Laufenden. Alle News auch in unserem Twitter Channel oder in Facebook.


Disclaimer:
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Wertpapier
EUR/USD


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Anzeige

Meistgelesene Nachrichten des Autors