DAX+0,71 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,12 % Öl (Brent)+0,36 %

Nobelpreis für Greta Thunberg Keller begrüßt Vorschlag

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
16.03.2019, 09:53  |  887   |  10   |   
Brüssel (dts Nachrichtenagentur) - Die Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl, Ska Keller, begrüßt, dass die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen wurde. "Das finde ich gut. Sie hat schon unglaublich viel für den Weltfrieden beigetragen", sagte Keller der "Heilbronner Stimme".

Drei Abgeordnete der norwegischen Sozialistischen Linkspartei hatten sich laut eines Berichts der Zeitung "Verdens Gang" dafür ausgesprochen, dass der 16-jährigen Greta Thunberg die renommierte Auszeichnung überreicht wird. Dem schwedischen "Aftonbladet" zufolge wurde sie auch von zwei Politikern aus Schweden nominiert. Auch die Schülerdemonstrationen für das Klima lobte Keller. "Die jungen Leute wissen ganz genau, dass ihre Zukunft davon abhängt. Und dann sitzen Leute in der Regierung und sagen: langsam. Das ist absurd", so die Grünen-Politikerin. Es gehe "um diesen eine Planeten, den wir haben". Alle wüssten, was zu tun sei. "Es braucht nur den politischen Willen dafür", so Keller weiter. Dass die Bundesregierung die Klimaziele für 2020 reiße, findet sie "wirklich unglaublich". Man sei das "wirtschaftlich stärkste Land in der EU" und sei mal "Vorreiter bei den Erneuerbaren Energien" gewesen. "Und jetzt kümmert sich keiner mehr darum", sagte die Spitzenkandidatin der Grünen für die Europawahl. Klimaschutz ist neben Demokratie und sozialem Zusammenhalt eines der zentralen Themen, mit denen die Grünen in den Europawahlkampf ziehen. "Beim Klimawandel zeigt sich, ob Europa handeln kann. Denn es ist ja logisch, dass wir hier nur vorankommen, wenn wir gemeinsam agieren und dass Europa da vorangehen muss. Denn Trump wird es nicht tun", sagte Keller der "Heilbronner Stimme". Den Brexit nannte sie "eine Tragödie". Der Brexit habe gezeigt, "wie zerbrechlich Europa ist", so die Grünen-Politikerin weiter. Sie hoffe angesichts des Chaos in Großbritannien auf ein zweites Referendum.


10 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Das ist aber nicht das Thema des Artikels.
Es geht hier darum, wie eine politisch motivierte Lüge ("menschengemachter Klimawandel" durch CO2-Emissionen) zu Auswüchsen führt, wie die Erhebung einer Schülerin (mit Aspergersyndrom, einer Form von Authismus) zur Friedensikone und zur weiteren Verblödung der Menschheit.

Hier mal ein paar Beispiele wie kompetent einige unserer Politiker mit dem Thema umgehen:

https://www.youtube.com/watch?v=h41-kZj3rK0

https://www.youtube.com/watch?v=uygYmY98uY8
ich sagte doch schon, das der Resourcenverbrauch auch an Natur (Flora und Fauna) zu gross ist; wenn keine Flora mehr da ist wie z.B. die grossen Wälder, dann wird das CO2 nicht mehr abgebaut und gebunden. Der Resourcenverbrauch wird auch durch immer mehr Menschen auf der Erde hervorgerufen, weil die nicht wissen, mit was sie Geld machen können, um zu überleben; also geht's der Natur an den Kragen. Die sog. entwickelten Länder fördern dann auch noch den Resourcenverbrauch. Holz aus Brasilien sollte komplett geächtet werden. Dafür sollten die Leute für Aufforstprogramme eingesetzt werden.
Absolut lächerlich ist die Vorstellung, man könne durch Veränderung menschlicher Verhaltensweisen das "Weltklima" beeinflussen!

"Klimaschutz" ist völliger Schwachsinn!

Für diese neue Religion werden jetzt auch noch von NGOs Schüler bzw. Kinder instrumentalisiert!

Dass CO2 oder andere angebliche "Treibhausgase" Einfluss auf das Klima haben, ist maximal vernachlässigbar gering und eine politisch motivierte Lüge!

Den Beweis dafür gibt es hier im Video (siehe Pressekonferenz):

https://www.youtube.com/watch?v=KI2AlqGUspw

"Klimaschutz" ist völlig absurd!

Es wird aber gebetsmühlenartig wiederholt und nachgeplappert!

Die Bevölkerung und Wirtschaft werden mit völlig nutzlosen "Klimaschutz"-Maßnahmen drangsaliert und bevormundet!

Es wird nach sofortigem Kohleausstieg geschrien, was unsere Energieversorgung zerstören würde und China baut währenddessen ein Kohlekraftwerk nach dem anderen und sie lachen sich tot über soviel Dämlichkeit in Deutschland!

Es gibt nicht den geringsten Beweis dafür, dass der CO2-Anteil in der Atmosphäre von lächerlichen 0,038% (!!!) "klimaschädlich" ist! Davon sind nur weniger als 4 Prozent "menschengemacht"! Durch Beeinflussung dieses geringen Anteils will man also das Klima beeinflussen. Dümmer gehts ja wohl nicht!

Im Gegenteil, CO2 ist lebensnotwendig für Flora und Fauna:

https://www.youtube.com/watch?v=SG3yT0Ol8ik

https://www.youtube.com/watch?v=FpF-OXHJwBc
Zitat von dragon52:
Zitat von helix-99: Das erinnert irgendwie an das Endsieggeheule der untergehenden Braun-Nazis des 3.Reiches :-)

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/greenpeace-gruendungsmitglied-klimawandel-gibt-es-aber-er-ist-weder-menschengemacht-noch-eine-krise-a2824829.html#

Das Problem ist halt auch, das sich fast alle namhaften Wissenschaftler (zumindest in Europa) vor den populistischen Karren spannen lassen.
Wer sagt den den Kindern, das es so langsam zu viele Menschen auf dieser Erde sind die alle CO2 Spender sind. In letzter Konsequenz müssten dann die Kinder gegen das hemmungslose "Pimpern" ohne Lebensplan oder dem falschen (Afrika) demonstrieren.

Besonders natürlich die Menschen, die in den westlichen Ländern meinen, alles haben zu müssen und nicht auf ihre Freiheiten verzichten zu wollen, wie viel Reisen; Heizungen im Winter übermässig aufdrehen in Verbindung mit immer noch hohen Anteilen von nicht gedämmten Häusern; Verschmutzung durch Heiztechniken, die Kohle und Holz verbrennen.
Dieses sog. zivilisatorische Fehlverhalten und die Resourcenverbräuche sind ebenfalls ein wichtiger Punkt.
Leute bleibt mal nen bischen mehr zuhause und streichelt eure Tiere und Partner. Was las ich am Freitag auf einem mitgeführten Plakat "better to fuck with each other instead of fuck the Planet". Unsere Jugend hats schon drauf; neue "make love not distroy the world" Bewegung wie in den 60ern.
Ist doch ganz einfach. Bei einer Person in einem definierten Raum sinkt die Temperatur ab ohne Heizung. Sind 5 Personen im Raum, dann steigt die Temperatur oder hält sich zumindest, wenn es draussen kälter ist. Ganz einfaches Experiment. Die Erde wird so langsam einfach überhitzt durch die bald 10Mrd. Menschen. Es ist einfach komplett unvernünftig dieses Langweilepimpern ohne Verhütung!

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel