DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Emnid Sozialdemokraten sacken weiter ab

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
17.03.2019, 00:44  |  3712   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - In der dritten Woche in Folge verliert die SPD in der Emnid-Umfrage an Zustimmung. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für "Bild am Sonntag" erhebt, büßt die SPD einen Prozentpunkt ein und kommt nur noch auf 16 Prozent. Auch die AfD gibt um einen Prozentpunkt nach und kommt auf 13 Prozent.

Die Grünen dagegen legen um einen Prozentpunkt auf 17 Prozent zu. Auch die Sonstigen gewinnen einen Prozentpunkt und vereinen 6 Prozent der Stimmen auf sich. An der Spitze liegt weiter die Union mit unverändert 31 Prozent. Auch die FDP kommt auf unverändert 8 Prozent. 9 Prozent der Befragten würden ihre Stimme weiterhin der Linken geben. Befragt wurden 1.904 Menschen im Zeitraum vom 7. bis zum 13. März 2019. Frage: "Welche Partei würden Sie wählen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären?"


2 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Die SPD ist am sterben, die CDU aber auch. Die Einlassung, dass man sich einen Musel als Kanzlerkandidat vorstellen kann, war der Todesstoß für die CDU. Laien Henker Brinkhaus sei dank. Gott sei dank wird diese Nachkriegspampe endlich abgelöst. Allen Alt Parteien bricht das mangelnde Demokratieverständnis das Genick. Man betreibt eine Politik, die der Bürger nicht will.
Ich wähle die AfD, weil sie Volksabstimmungen unbedingt will. Und das ist für mich Demokratie, auf den anderen Klamauk der Alt Parteien verzichte ich sehr gerne.
Dass die SPD noch über 10% hat ist ein Wunder bei diesem Personal. Dass die Grünen so stark sind zeigt die Verdummung der Wähler die den Weltrettungswahn der Grünen für ernst nehmen. Alles zusammen ein Zeichen dass unser Land dem Untergang geweiht ist

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel