DAX+0,90 % EUR/USD-0,04 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+0,51 %

Mercatus und GRESB verbessern ESG-Datenerfassungs- und Berichterstattungsprozess für Infrastrukturinvestoren

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
19.03.2019, 03:31  |  367   |   |   

Infrastructure Investor Global Summit Berlin - Mercatus, eine führende Asset- und Investmentmanagement-Plattform für alternative Investoren, und GRESB, der globale ESG-Maßstab für Immobilien, gaben heute eine strategische Partnerschaft zur Beschleunigung der ESG („Environmental, Social and Governance“)-Integration für globale Infrastrukturinvestoren bekannt.

Mehr institutionelle Investoren als je zuvor suchen standardisierte und validierte ESG-bezogene Daten zu ihren Infrastrukturinvestitionen. Infrastrukturmanager und -betreiber erkennen auch, dass die Integration von ESG-Aspekten in Geschäftsentscheidungen neue Datenströme generieren wird, die zur Steigerung von Wachstum und Nachhaltigkeit genutzt werden können.

„ESG ist zunehmend zu einer Schlüsselanforderung geworden, der Kunden mit unserer Hilfe gerecht werden möchten“, sagte Tim Buchner, Mitbegründer und COO von Mercatus. „Das Herzstück der ESG-Wertschöpfung sind Daten. GRESB teilt voll und ganz unser Bestreben, die Erhebung, Analyse, Übermittlung und Berichterstattung von ESG-Daten und anderen Asset-basierten Daten für Investoren in Immobilien auf der ganzen Welt nahtlos und transparent zu gestalten.“

Der Schwerpunkt der Mercatus-GRESB-Partnerschaft liegt auf

  • der Entwicklung eines datengesteuerten Ansatzes für ESG, der die Datenerhebung, -analyse und -übermittlung automatisiert, um die ESG-Due-Diligence und die Berichtsanforderungen für die Asset- und Fondsbewertungen von GRESB zu optimieren und den Nutzen von ESG im gesamten LP-GP-Ökosystem zu steigern.
  • der Messung der ESG-Auswirkungen, um die tatsächlichen Auswirkungen der Nachhaltigkeit auf die Investment-Performance und die Entscheidungsfindung in der gesamten Infrastruktur-Assetklasse besser beurteilen zu können.

„Wir freuen uns sehr, diese strategische Allianz mit Mercatus als GRESB-Infrastrukturpartner zu bilden“, sagt Rick Walters, Director Infrastructure bei GRESB. „Wir honorieren, dass Mercatus als unser erster Infrastrukturdatenpartner die Führung bei der Datenverwaltung für Infrastruktur-Investmentfirmen bis auf Asset-Ebene und über den gesamten Investitionslebenszyklus hinweg übernommen hat. Mit der Eröffnung des GRESB-Berichtsfensters am 1. April 2019 ist Mercatus gut positioniert, um Vermögensverwalter bei ihren bevorstehenden Berichtsanforderungen zu unterstützen.“

Mercatus systematisiert und zentralisiert große Mengen an unterschiedlichen Daten, um Investoren und Asset-Besitzern genaue Echtzeit-Analysen zu Performance, Risiko, ESG und mehr auf Asset-, Fonds- und Portfolio-Ebene zu liefern. Die Analyse- und Management-Dashboards steuern proaktive Investitionsentscheidungen, die auf ganzheitlichen, datengesteuerten Erkenntnissen basieren.

Nach Angaben des Global Infrastructure Hub werden bis 2040 94 Billionen USD an globalen Infrastrukturinvestitionen benötigt. „Klima-, Sozial- und andere Übergangsrisiken werden erhebliche Bewertungseffekte für Immobilieninvestoren haben“, fügte Ali Mamujee, Director Product bei Mercatus hinzu. „Viele unserer Kunden verfolgen bei der Selbstkonfiguration neuer Dashboards auf der Mercatus-Plattform innovative Ansätze, um ESG-Metriken (d. h. Gesundheit und Sicherheit, Klimaemissionen, Diversität etc.) in ihre traditionellen operativen und finanziellen Performance-Berichte zu integrieren. Die Integration dieser Dashboards und Berichte hat zu einem funktionsübergreifenden Bewusstsein in der gesamten Organisation geführt, um die ESG-Integration und -Anwendung zu beschleunigen.“

Notieren Sie sich unser Mai-Webinar in Ihrem Kalender!

Registrieren Sie sich , um über das kommende Mai-Webinar von Mercatus-GRESB informiert zu werden: „Herausforderungen im ESG-Reporting angehen; LP-Verlangen nach Echtzeit-Effekten erfüllen“. Referenten und Datum werden in Kürze bekannt gegeben.

Über GRESB

GRESB ist der globale Maßstab für Umwelt, Soziales und Governance („Environment Social Governance“, ESG) für Immobilien. In Zusammenarbeit mit der Industrie definiert GRESB den Standard für die Nachhaltigkeitsperformance von Immobilien und stellt mehr als 75 institutionellen Investoren standardisierte und validierte ESG-Daten zur Verfügung, die über 18 Billionen USD an institutionellem Kapital entsprechen. Im Jahr 2018 nahmen 903 Immobiliengesellschaften und -fonds an der GRESB-Immobilienbewertung teil, die Infrastrukturbewertung umfasste 75 Fonds und 280 Assets, und 25 Portfolios schlossen die Schuldenbewertung ab. Erfahren Sie mehr unter gresb.com.

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Aus der Redaktion