DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,18 %

FedEx kassiert Jahresziele!

20.03.2019, 14:11  |  790   |   |   

Hauptursache soll die schwächelnde Weltkonjunktur sein. Die Erlöse legten im zurückliegenden Quartal zwar um rund 3 Prozent 17 Mrd. US-Dollar zu, Marktbeobachter gingen von deutlich mehr aus. Beim Überschuss in den drei Monaten bis Ende Februar verglichen mit dem Vorjahreswert ging es von gut einer Milliarde auf 739 Mio. US-Dollar abwärts. Besonders schlecht kam bei den Anlegern an, dass FedEx den Geschäftsausblick erneut senkte. Finanzchef Alan Graf warnte vor einer weiteren Konjunkturabschwächung und einem abflauenden Welthandel. Außerdem spürt das Unternehmen immer noch die Nachwehen des im Juni 2017 von einer Cyberattacke getroffenen Zukaufs TNT Express. Daher werde es länger dauern die durch die Übernahme erhofften Vorteile zu realisieren, wie der UPS-Rivale am Dienstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Aktie geht auf Tauchstation

Technisch überzeugt das Wertpapier von FedEx schon lange nicht mehr, nachdem die Aktie im Dezember einen kleinen Crash auf 150,94 US-Dollar erlebt hatte. Anschließend konnte zu Jahresbeginn zwar eine deutliche Erholungsbewegung gestartet werden, diese scheint sich aber an den Jahreshochs aus 2015 bei 185,19 US-Dollar in Selbstgefallen aufzulösen. An dieser Hürde knabbert das Wertpapier nämlich schon seit mehreren Wochen, die miserablen Aussichten dürften FedEx auch nicht weiterhelfen. Ganz im Gegenteil, mit den zu erwartenden Kursabschlägen lohnt tendenziell ein kurzfristiges Short-Investment.

Papier vorbörslich unter Druck

Ausgehend von einer Fortsetzung des im letzten Jahr gestarteten Abwärtstrends sind unterhalb der Marke von 177,59 US-Dollar direkte Rücksetzer an die Märztiefs von 167,61 US-Dollar anzunehmen. Darunter könnten sogar die Tiefs aus 2018 bei 150,94 US-Dollar in den unmittelbaren Fokus der Verkäufer geraten. Auf dieser Grundlage lässt sich ein Short-Investment beispielsweise über das Unlimited Turbo Short Zertifikat WKN MF8YRC durchaus schon jetzt aufbauen, die mögliche Renditechance bis zu den Jahrestiefs aus 2018 wird auf 110 Prozent beziffert. Eine Verlustbegrenzung sollte sich noch oberhalb der Marke von 185,50 US-Dollar aufhalten.

Gelingt es hingegen die Hochs aus 2015 bei 185,19 US-Dollar dynamisch nach oben zu durchbrechen, wäre ein Lauf zurück an den 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 205,73 US-Dollar durchaus vorstellbar. An dieser Stelle dürfte eine Kaufwelle jedoch ein schnelles Ende finden, wie aus den zurückliegenden Tests des EMA 200 hervorgeht.

FedEx (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 185,19 // 187,04 // 189,45 // 193,12 // 196,50 // 198,73 US-Dollar
Unterstützungen: 173,77 // 167,61 // 163,38 // 156,96 // 150,94 // 145,54 US-Dollar

Strategie: Direkter Short-Einstieg

Über das vorgestellte Unlimited Turbo Short Zertifikat WKN MF8YRCkönnen Investoren sogleich von einer weiter rückläufigen FedEx-Aktie bis in den Bereich von zunächst 167,61 US-Dollar profitieren. Bis dahin beläuft sich das Renditepotenzial über den vorgestellten Schein auf 50 Prozent, mit hoher Volatilität muss im heutigen Handel zwingend gerechnet werden! Als Verlustbegrenzung sollte das Niveau oberhalb der aktuellen Jahreshochs angesetzt werden. Bei anhaltender Schwäche könnten sogar die Tiefs aus Dezember 2018 bei 150,94 US-Dollar angesteuert werden.

Strategie für fallende Kurse
WKN: MF8YRC Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 2,69 - 2,70 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 198,82 US-Dollar Basiswert: FedEx
KO-Schwelle: 198,82 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 181,41 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 167,61 US-Dollar
Hebel: 5,69 Kurschance: + 50 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2

Diskussion: FedEx ist ein Misthaufen
Wertpapier
Fedex


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
20.03.19