DAX+0,90 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,09 % Öl (Brent)+0,51 %

DGAP-News STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft: Bekanntmachung in Bezug auf Rückkaufangebot

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
21.03.2019, 09:00  |  356   |   |   




DGAP-News: STADA Arzneimittel AG / Schlagwort(e): Anleihe


STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft: Bekanntmachung in Bezug auf Rückkaufangebot


21.03.2019 / 09:00



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



NICHT ZUR VERBREITUNG AN EINE U.S. PERSON ODER EINE PERSON, DIE SICH IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA AUFHÄLT, BESTIMMT.



21. März 2019 - STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft ("STADA" oder die "Emittentin") mit eingetragenem Sitz in Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel, Bundesrepublik Deutschland gibt heute das Ergebnis ihres Angebotes an die Anleihegläubiger (die "Anleihegläubiger") der 1,750% Schuldverschreibungen, die am 8. April 2015 in einem Gesamtnennbetrag in Höhe von EUR 300.000.000 begeben wurden und im Jahr 2022 fällig sind, ISIN XS1213831362, Common Code 121383136, WKN A14KJP (die "Schuldverschreibungen"), die ausstehenden Schuldverschreibungen unter bestimmten Bedingungen durch einen Barankauf (das "Rückkaufangebot") zu erwerben, bekannt. Das Rückkaufangebot erfolgte unter den Bedingungen und zu den Konditionen deren Einzelheiten in dem Rückkauf-Memorandum vom 8. Januar 2019 beschrieben sind (das "Rückkauf-Memorandum").



Anleihegläubiger haben der Emittentin während des Zeitraums vom 20. Februar 2019, 15.00 Uhr (MEZ) ("Zweites Ablaufdatum") bis zum 20. März 2019, 15.00 Uhr (MEZ) ("Drittes Ablaufdatum") Schuldverschreibungen in einem Nennbetrag in Höhe von EUR 410.000 zum Rückkauf angeboten.



Die Emittentin gibt hiermit bekannt, dass sie sämtliche zum Dritten Ablaufdatum wirksam zum Rückkauf angebotenen Schuldverschreibungen zu den im Rückkauf-Memorandum dargelegten Bedingungen und Konditionen zurückkaufen wird. Dritter Zahlungstag (wie im Rückkauf-Memorandum definiert) wird voraussichtlich am 26. März 2019 sein.



Nach diesem Zeitpunkt werden Schuldverschreibungen insgesamt noch in Höhe eines Nennbetrags von EUR 270.570.000 ausständig sein.



Viertes Ablaufdatum (wie im Rückkauf-Memorandum definiert) wird voraussichtlich am 18. April 2019, 15.00 Uhr (MESZ) sein.



Anfragen zum Rückkaufangebot können an den Tender Agent gerichtet werden:



DER TENDER AGENT



Deutsche Bank Aktiengesellschaft

Taunusanlage 12

60325 Frankfurt am Main

Deutschland



zu Händen: Trust and Agency Services

Telefon (Vereinigtes Königreich): +44 20 7547 5000

Telefon (Deutschland): +49 69 910 35270

E-Mail: xchange.offer@db.com



DIE EMITTENTIN



STADA Arzneimittel Aktiengesellschaft

Stadastraße 2 - 18

61118 Bad Vilbel

Deutschland



HAFTUNGSAUSSCHLUSS



NICHT ZUR VERBREITUNG AN EINE U.S. PERSON ODER INNERHALB DER ODER IN DIE ODER AN EINE PERSON IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, IHR HERRSCHAFTSBEREICH UND IHRE BESITZTÜMER (EINSCHLIEßLICH PUERTO RICO, DIE U.S. VIRGIN ISLANDS, GUAM, AMERIKANISCH SAMOA, WAKE ISLAND UND DIE NÖRDLICHEN MARINA ISLANDS) ODER IRGENDEIN BUNDESSTAAT DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA UND DER DISTRICT OF COLUMBIA.



Das Rückkaufangebot wurde weder direkt noch indirekt in den Vereinigten Staaten von Amerika abgegeben oder wird abgegeben werden, auch nicht durch die Nutzung von Postsendungen oder durch irgendein Mittel oder Instrument zwischenstaatlichen oder ausländischen Handels oder der Einrichtungen einer nationalen Wertpapierbörse. Dies beinhaltet, ist aber nicht beschränkt auf, Faxübermittlung, Email, Telefon und das Internet. Die Schuldverschreibungen dürfen nicht im Wege des Rückkaufangebots aus den oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika oder durch in den Vereinigten Staaten von Amerika ansässige oder wohnhafte Personen auf diese Art, durch diese Mittel oder Instrumente angeboten werden. Daher werden und dürfen keine Kopien dieser Bekanntmachung, des Rückkauf-Memorandum und etwaige Dokumente oder Unterlagen in Bezug auf das Rückkaufangebot direkt oder indirekt in die Vereinigten Staaten von Amerika oder an eine in den Vereinigten Staaten von Amerika ansässige oder wohnhafte Person versendet oder in anderer Weise übermittelt, geliefert oder weitergeleitet werden. Jedes als Antwort auf das Rückkaufangebot behauptete Angebot zum Verkauf, das direkt oder indirekt auf einer Verletzung dieser Beschränkungen beruht, ist unwirksam, und Angebote zum Verkauf, die von einem Einwohner der Vereinigten Staaten oder einem Vertreter, Treuhänder oder anderen Intermediär abgegeben werden, der auf genaue Anweisungen für einen Auftraggeber handelt, der Anweisungen aus den Vereinigten Staaten abgibt, werden nicht angenommen.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
05.02.19
Aus der Redaktion