DAX-0,11 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,24 % Öl (Brent)+0,51 %

Belmont erhält wasserrechtliche Bewilligung für Konzessionsgebiet Kibby Basin und berichtet über Fertigstellung der Bohrung KB-4

Nachrichtenquelle: IRW Press
21.03.2019, 09:08  |  483   |   |   

Belmont erhält wasserrechtliche Bewilligung für Konzessionsgebiet Kibby Basin und berichtet über Fertigstellung der Bohrung KB-4

 

Vancouver, B.C. Kanada, 21. März 2019; Belmont Resources Inc. („Belmont“ oder das „Unternehmen“) (TSX.V: BEA; FWB: L3L1; DTC-berechtigt – CUSIP 080499403).

 

Belmont erhält wasserrechtliche Bewilligung für Kibby Basin:

 

Die Abteilung für Wasserwirtschaft (Water Resources Division) im Umweltministerium (Department of Conservation and Natural Resources) des US-Bundesstaates Nevada hat Belmonts Antrag auf Gewährung einer wasserrechtlichen Bewilligung für das Lithiumkonzessionsgebiet Kibby Basin stattgegeben. Die beiden Bohrgenehmigungen für die Extraktion von Grundwasser (Sole) im Grundwasserbecken Monte Cristo sind vermutlich die ersten Genehmigungen dieser Art, die in Nevada erteilt werden. Diese Mitteilung kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt, nachdem auch andere Lithiumunternehmen und explorer mittlerweile erkannt haben, welche Bedeutung die Gesetzgeber und Regulierungsbehörden von Nevada den Naturressourcen in ihrem Bundesstaat beimessen. Für das detaillierte und komplexe Antragsverfahren zeichnete Tom Gallagher, P.E., ein von Belmont beauftragter Mitarbeiter der Firma Nevada Water Solutions LLC, verantwortlich.

 

CEO Jim Place, P.Geo. erklärt: „Dies ist ein bedeutender Meilenstein im Rahmen der Erschließungsaktivitäten im Lithiumkonzessionsgebiet Kibby Basin.“

 

Die Bewilligung berechtigt Belmont, jährlich bis zu 2.895,88 Acre Feet (rund 943,6 Millionen US-Gallonen) Grundwasser für die Soleaufbereitung und die Produktion von Lithiumverbindungen zu extrahieren.

 

Der insgesamt bewilligte Grundwasserverbrauch beträgt 261,71 Acre Feet (85,3 Millionen Gallonen) pro Jahr. Das bedeutet, dass 9 % des gewonnenen Wassers für die Erschließungsaktivitäten an der Oberfläche verbraucht werden dürfen, während 91 % über „Einspritzlöcher“ oder Infiltrationstunnels wieder an den Gewinnungsort rückgeführt werden müssen.

 

Die wasserrechtlichen Bewilligungen wurden auf unbestimmte Zeit gewährt, wobei der erste Fertigstellungsnachweis (Proof of Completion of Work) innerhalb von zwei Jahren und der erste Nachweis einer positiven Nutzung (Proof of Beneficial Use) innerhalb von fünf Jahren zu erbringen ist. In jedem Jahr, in dem die Frist zur Erbringung des jeweiligen Nachweises abläuft, kann Belmont aus gutem Grund eine Verlängerung um ein weiteres Jahr beantragen.

 

Kibby Basin – aktuelle Situation in Bohrloch KB-4:

Im Anschluss an unsere Pressemeldung vom 4. März 2019 geben Belmont und MGX bekannt, dass die Bohrung in Loch KB-4 in einer Tiefe von 840 Fuß abgeschlossen wurde und in fluviatilem Sedimentgestein endete. Die Bohrung war auf eine mögliche Verwerfung gerichtet, die man hier anhand der aus den tiefen Schichten des Untergrunds ermittelten geophysikalischen Messdaten vermutet.

 

Die aus zersägtem Bohrkernmaterial gewonnenen Proben werden derzeit protokolliert und aufbereitet; auch Wasserproben aus einer Kiesschicht in der Nähe des Lochbodens werden untersucht. Die Analyseergebnisse werden nach Abschluss der Labortests und der entsprechenden Datenauswertung veröffentlicht.

 

Über Belmont Resources Inc.

 

Belmont ist ein aufstrebendes Ressourcenunternehmen, das sich mit dem Erwerb, der Exploration und der Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten in Kanada und Nevada (USA) beschäftigt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite www.BelmontResources.com.

-          -Facebook https://www.facebook.com/Nevadalithium/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel