DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

S&P 500 Größte Apotheken-Kette der USA steigt ins Cannabis-Geschäft ein

21.03.2019, 10:41  |  11342   |   |   

Die US-amerikanische Apotheken-Kette CVS Pharmacy beginnt in acht US-Bundesstaaten mit dem Verkauf von Cannabidiol(CBD)-basierten Produkten. Der Chef des kanadischen Cannabis-Produzenten Curaleaf behauptet unterdessen, dass Curaleaf-Produkte bei CVS erhältlich sein werden. CVS kann dies nicht bestätigen.

CVS Pharmacy, mit mehr als 9.800 Filialen die größte Apotheken-Kette der USA, steigt ins Cannabis-Geschäft ein. In US-Bundesstaaten, in denen Cannabis legalisiert wurde, wird die Apotheken-Kette ab sofort Produkte mit dem nicht-psychoaktiven Hanf-Inhaltsstoff Cannabidiol (CBD) verkaufen. Dies berichtet der US-Nachrichtensender "CNBC".

Die Apotheken-Kette erklärte, dass sie auf CBD-basierte Salben, Cremes, Sprays, Roll-ons und Lotionen im Programm hat. Diese Produkte sind in CVS-Apotheken in acht US-Bundesstaaten erhältlich: Alabama, Kalifornien, Colorado, Illinois, Indiana, Kentucky, Maryland und Tennessee. CVS Pharmacy ist eine Unternehmenstochter von CVS Health, ein im S&P 500 gelistetes Unternehmen.

CVS erklärte, dass sie keine CBD-haltigen Lebensmittelzusatzstoffe oder Nahrungsergänzungsmittel verkaufen wird. In einer Pressemitteilung des Konzerns heißt es: "Wir sind eine Partnerschaft mit CBD-Produzenten eingegangen, die die geltenden Gesetze einhalten und die die hohen Qualitätsstandards von CVS erfüllen".

Cannabidiol (CBD), ein nicht-psychoaktiver Inhaltsstoff der Hanfpflanze, entwickelt sich rasend schnell zu einem den beliebtesten Zusatzstoffe in Konsumgütern. Unternehmen fügen den entzündungs- und schmerzhemmenden Inhaltsstoff Lebensmitteln, Getränken und Hautpflegeprodukten bei.

Joseph Lusardi, CEO des kanadischen Cannabis-Produzenten Curaleaf, erklärte am Mittwoch, dass ihre Produkte ab dieser Woche in über 800 CVS Filialen in zehn Bundesstaaten erhältlich sein werden. Das Managment von Curaleaf kündigte zudem an, dass ihre Produkte bald im Online-Shop CVS.com angeboten werden würden. CVS konnte nicht bestätigen, dass Curaleaf-Produkte in seinen Filialen erhältlich sein werden.

Quelle:

CNBC

Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
CannabisUSAKonsumLoti


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel