DAX+0,21 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

Streaming Nutzer suchen nach Altbekanntem

Nachrichtenquelle: Pressetext (News)
22.03.2019, 06:10  |  372   |   |   

New York (pte003/22.03.2019/06:10) - Zuschauer von Streaming-Services wie Netflix und Co sehen am liebsten Inhalte, die sie bereits aus dem TV kennen. Das zeigt eine Umfrage von Nielsen Media http://nielsen.com für das dritte Quartal 2018. Nutzer wurden gefragt, wie sie Inhalte finden und auswählen. Ergebnis: Zwei Drittel orientieren sich an Serien, die sie bereits gesehen haben, bevor sie auch Ähnliches bei Streaming-Anbietern finden.

In Erinnerungen schwelgen

"Grundsätzlich kann man auf Inhalte eher vertrauen, wenn man sie schon kennt. Man hat hier Sicherheit bezüglich der Qualität und kann darauf bauen, dass bestimmte Gratifikationen erfüllt werden. Weitere Aspekte bei der Zuwendung zu bekannten Serien können Nostalgie und parasoziale Beziehungen zu den Seriencharakteren sein. Man will die Nutzungssituation von früher reproduzieren und in Erinnerungen schwelgen. Zudem hat man bei Serien oft bestimmte parasoziale Beziehungen zu den Charakteren aufgebaut. Es ist plausibel, diese noch einmal aufleben zu lassen", sagt Sarah Geber, Oberassistentin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Universität Zürich http://ikmz.uzh.ch , im Gespräch mit pressetext.

66 Prozent orientieren sich laut der Studie an Empfehlungen von Freunden. 59 Prozent überfliegen das Angebot, um Filme und Serien zu finden. Nur 34 Prozent kommen über Werbung zu Inhalten. Besonders wichtige Aspekte bei Streaming-Services sind laut der Befragung für 67 Prozent die Vielfalt des Inhaltes, für 56 Prozent die Einfachheit der Benutzung und für 52 Prozent der Zugang zu Filmen.

"Nostalgie ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl der Medien. Man will sich in die eigene Jugend zurückversetzen. Die Entscheidung zu bekannten Inhalten kann allerdings auch an Auswahlschwierigkeiten bei dem Riesenangebot von Streaming-Plattformen liegen. Nutzer orientieren sich hier auf Basis ihrer vorhandenen Erfahrungen", meint Carsten Wünsch, Professor für Kommunikationswissenschaft an der Universität Bamberg http://uni-bamberg.de , gegenüber pressetext.

Millionen für "Friends" gezahlt

Eine besonders populäre Serie aus der Zeit vor Streaming-Services ist die Sitcom "Friends", die auf Netflix zu sehen ist. Netflix hat Lizenzeigentümer Warner Media im Jahr 2018 zwischen 70 und 80 Mio. Dollar gezahlt, um die Serie im Angebot behalten zu können. 2015, als Netflix "Friends" zum ersten Mal in sein Angebot aufnahm, lag der Preis noch bei 30 Mio. Dollar pro Jahr.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190322003 ]

Mehr zum Thema
DollarStreaming


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel