DAX+0,15 % EUR/USD+0,20 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+0,51 %

EUR/NOK Norwegische Krone mit Kaufsignal

22.03.2019, 07:35  |  733   |   |   

Am Donnerstag konnte die norwegische Krone (NOK) gegenüber dem Euro sichtlich zulegen und hat den Euro auf ein frisches Jahrestief geschickt. Für Auftrieb sorgte die Zinsentscheidung der norwegischen Notenbank. Die Norges Bank erhöhte ihren Leitzins das zweite Mal seit September und stellte eine Fortsetzung ihres moderaten Straffungskurses in Aussicht. Aber auch technisch hat sich im Kurverlauf eine Abschwächung des Euro bereits im Vorfeld angedeutet. Denn, zwischen November letzten Jahres und Anfang März haben Marktteilnehmer eine nicht zu übersehende SKS(S)-Formation aufgebaut und diese vor wenigen Tagen auch regelkonform aktiviert. Der merkliche Rückfall vom Donnerstag war die logische Konsequenz, doch das Abwärtspotenzial des Währungspaares EUR/NOK ist damit noch lange nicht ausgeschöpft.

Aus der technischen Berechnung der letzten Monate geht weiteres Abwärtspotenzial hervor. Nach einem vorläufigen Tief bei 9,5908 NOK vom Donnerstag sind darunter weitere Abgaben auf die nächste Unterstützung bei 9,5500 NOK wahrscheinlich. Das Gesamtpotenzial aus der Berechnung der SKS-Formation offenbart eine Zielzone bei 9,2400 NOK. Wahrscheinlicher ist aber eine Stabilisierung bereits an der markanten Aufwärtstrendlinie um 9,4750 NOK. Ein mögliches Gegenszenario sieht hingegen eine kurzfristige Erholungsbewegung des Euro an die kürzlich gebrochene Nackenlinie (blau) um 9,6510 NOK vor. Ein Anstieg darüber dürfte aber schwierig werden, eine Verlustbegrenzung sollte sich aber noch knapp über diesem Niveau befinden. Erst wenn diese Hürde tatsächlich beiseitegeschafft werden kann, ist weiteres Kurspotenzial für den Euro in den Bereich von grob 9,8000 NOK wahrscheinlich.

EUR/NOK (Tageschart in NOK)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 9,6336 // 9,6482 // 9,6510 // 9,7015
Unterstützungen: 9,5908 // 9,5500 // 9,5228 // 9,4750

Mit einem Open End Turbo Short (WKN VF3S37) können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden norwegischen Krone gegenüber dem Euro ausgehen, mit einem Hebel von 87,0 davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt dabei 1,15 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an und kann im Basiswert über dem Niveau von 9,6520 NOK platziert werden. Im Open End Turbo Short ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,71 Euro. Ein Ziel nach unten könnte um 9,4750 NOK bestehen. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 3,2 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VF3S37 Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,12 - 1,15 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 9,7218 NOK Basiswert: EUR/NOK
KO-Schwelle: 9,7218 NOK akt. Kurs Basiswert: 9,6128 NOK
Laufzeit: Open end Kursziel: 2,55 Euro
Hebel: 87,0 Kurschance: + 120 Prozent
Quelle: Vontobel

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Seite 1 von 2
Wertpapier
EUR/NOK


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
11.04.19
Aus der Redaktion