DAX+0,57 % EUR/USD+0,32 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,71 %

Brennstoffzelle Toyota widerspricht VW bei Wasserstoff-Technologie

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
23.03.2019, 12:26  |  7333   |   |   
Tokio (dts Nachrichtenagentur) - Der japanische Autohersteller Toyota positioniert sich bei alternativen Antriebsarten entschieden anders als der deutsche Marktführer Volkswagen. "Wir müssen jetzt mit der Brennstoffzelle anfangen, nicht irgendwann später", sagte Konzernsprecher Hisashi Nakai der "Welt" (Sonntagsausgabe) in Tokio. VW setzt klar auf Elektroautos.

Der Batterieantrieb sei "auf absehbare Zeit die beste und effizienteste Möglichkeit für weniger CO2 im Straßenverkehr", hatte Konzernchef Herbert Diess vergangene Woche der "Welt" gesagt. Diess forderte Politik und Wettbewerber in Deutschland auf, sich darauf auszurichten. "Wir können verstehen, wenn sich jemand auf eine Technologie konzentrieren will", erklärt dagegen Toyota-Sprecher Nakai. "Aber wir glauben, dass wir beides brauchen, die Batterie und die Brennstoffzelle. Das ist nicht nur eine Frage des Geschäfts, sondern auch eine des Klimaschutzes." Toyota hat sich zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoss der verkauften Neuwagen bis 2050 gegenüber dem Niveau von 2010 um 90 Prozent zu senken. Für den Konzern heiße das, so Nakai: "Wir müssen jetzt mit der Brennstoffzelle anfangen, nicht irgendwann später." Bei Toyota glaubt man, dass die Kosten mit steigender Marktdurchdringung hinreichend sinken, um auch Wasserstoff-Modelle unterhalb von Mittel- und Oberklasse konkurrenzfähig zu machen. "Auch wenn wir Zeit brauchen, es wird auch Kompaktautos mit Brennstoffzellen geben", sagte Toyota-Sprecher Nakai. Zur Kompaktklasse zählen zum Beispiel VW Golf und Ford Focus.
Wertpapier
Kohlendioxid


5 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

In D martern sie sich selbst, nicht alle Diesel sind Dreckschleudern, neue Diesel sind in der Pipeline die weniger CO2 ausstossen als Hybrid-Personenwagen, die Klimaziele können ohne Diesel gar nicht erreicht werden.

Typisch die Meinung, der Strom käme ja aus der Steckdose und die umweltschädlichen E-Batterien auch von Nirgendwo.

Die Anti-Dieselstimmung ist made in Germany,
Zitat von AktiesuchtBauer: solange wir nur kurzfristig, denkende Leute in der Politik haben, wird sich daran nicht viel ändern...


Das ist durch die periodisch durchgeführten Wahlen gegeben, so gesehen ist die Halbwertszeit eines Politikers doch sehr kurz, man muss sich nur die letzten Wahlen ansehen, einige Politiker wurden aussortiert, andere verhindert, z. Bsp. Merz.
Nicht nur Toyota--ich auch, aber in diesem unseren Land der Blöden und Bekloppten gibt es eine neue Religion:

VW!!
Brennstoffzellen sind eine feine Sache , aber solange aller Wasserstoff noch aus Erdgas hergestellt wird und noch nicht direkt elektrolytisch aus alternativem Strom und Wasser , ist es letztlich eine Illusion , viel weiterzukommen . Es muß unbedingt hier mehr getan werden , ebenso auf dem Sektor "synthetic fuel".Der Toyota - Chef hat aber leider nur allzu recht mit seiner Warnung vor der Scheuklappenpolitik von Diess , der sich in eine falsche Richtung verrennt . Den E-Autos wird niemals ohne Zwang und höchste Subventionen ein hoher Absatz zuteil werden . Außerdem haben sie keinerlei Vorteile über das gesamte System betrachtet und haben sehr beträchtliche Nachteile . Das " Klima retten " könnte man auch mit ihnen auch nicht , vorausgesetzt , daß die CO2 - Hypothese auch nur ansatzweise unumstritten und bewiesen wäre . Denn im gesamten Zyklus ist die CO2- Bilanz nicht besser als beim Diesel ! VW wird sich mit dieser regierungs - opportunistischen " Mit-dem -Kopf-durch-Wand-Strategie " eine blutige Nase holen und steht auf meiner Verkaufliste . Alle technisch innovativen Optionen müssen weiter entwickelt werden , und möglichst ohne staatliche Einmischung , dann werden sich die effektivsten und am Bedarf des Verbrauchers orientierten im Markt behaupten bzw. durchsetzen .

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel