DAX-0,10 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+3,51 %

1.1 Millionen Menschen profitieren im Jahr 2018 von den humanitären Bemühungen der Big Heart Foundation aus den VAE

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
25.03.2019, 04:07  |  318   |   |   

Humanitäre Hilfe im Wert von 15,8 Millionen US-Dollar (58 Millionen AED) für 1.091.000 Millionen Flüchtlinge, Binnenvertriebene und akut Benachteiligte in 12 konfliktbelasteten Ländern weltweit wurde von The Big Heart Foundation (TBHF), einer führenden internationalen humanitären Organisation mit Sitz in Sharjah, VAE, geleistet.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190324005043/de/

(TBHF Graphic)

(TBHF Graphic)

Unter der Leitung Ihrer Hoheit Sheikha Jawaher bint Mohammed Al Qasimi, Eminent Advocate des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) und TBHF-Vorsitzende, hat die humanitäre gemeinnützige Organisation aus Sharjah - dem drittgrößten Emirat der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) - die Mittel mobilisiert, um 20 Projekte in Zusammenarbeit mit dem UNHCR und Ärzte ohne Grenzen (Médecins Sans Frontières) in wichtigen Bereichen der Ernährungssicherheit, Gesundheit und Bildung zu unterstützen und anzustoßen.

Ihre Bemühungen im Jahr 2018 erstreckten sich auf 12 Länder, nämlich Bangladesch, Ägypten, Irak, Jordanien, Malaysia, Pakistan, Palästina, Syrien, Tansania, Mauretanien, Somalia und Südsudan, und konzentrierten sich nicht nur auf den Einsatz von Soforthilfe, sondern befassten sich auch mit der längerfristigen Rehabilitation und dem Wiederaufbau der Gemeinschaft, indem sie Menschen zu einer besseren Gesundheitsversorgung, Bildung und Beschäftigungsfähigkeit verhalfen.

Mariam Al Hammadi, Direktorin von TBHF, hat die humanitäre Strategie erläutert, die TBHF 2018 verfolgt hat und auch in Zukunft umsetzen wird: „Unsere Bemühungen basieren auf zwei Grundprinzipien. Soforthilfe, gefolgt von Gemeindeaufbau und Rehabilitation durch Bildung, Berufsausbildung und Beschäftigung. Dies hat unterprivilegierten Gruppen geholfen, Zugang zu den notwendigen Hilfsmitteln zu erhalten, die sie zur Sicherung ihrer Zukunft benötigen, und wird den globalen Marsch zur Verwirklichung der UN-Agenda 2030 stärken.“

The Big Heart Foundation setzte ihre Projekte über sechs Fonds um, die unter ihrem Dach operieren. Im Jahr 2018 ermöglichte der MENA Fund die Entwicklung des Hauptgebäudes des National Cancer Institute (NCI) in Kairo, Ägypten. Der Refugees and IDP Fund (Flüchtlings- und Vertriebenenfonds) hat die Gesundheitsdienste für 24.000 syrische Flüchtlinge in der „Big Heart Clinic“ im jordanischen Zaatari Camp intensiviert und den Bau eines Krankenhauses mit 100 Betten im Cox's Bazar for Rohingya-Flüchtlinge unterstützt.

Der Palestinian Children Fund ermöglichte den Bau der ersten weiterführenden Schule für 45.000 hörbehinderte Kinder in Palästina. Er förderte auch die medizinische Soforthilfe des UNRWA für Kinder.

TBHFs Zakat Fund richtete in Aleppo ein Gemeindezentrum für 3000 im eigenen Land vertriebene Studenten ein, um die Bemühungen des UNHCR für langfristige Schutzmaßnahmen zu unterstützen. Ihr Emergency Fund hat in Zusammenarbeit mit dem Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (WFP) Soforthilfe für gefährdete Bevölkerungsgruppen im Südsudan geleistet. Der Ameera Fund beteiligte sich 2018 mit mehreren Projekten und Kampagnen zur Förderung der Krebsaufklärung an 16 % des Gesamtbeitrags des TBHF.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel