DAX+0,67 % EUR/USD-0,13 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-0,83 %

Prime Standard SFC Energy AG veröffentlicht geprüfte Konzernzahlen

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
25.03.2019, 09:43  |  314   |   |   
Prime Standard | SFC Energy AG veröffentlicht geprüfte Konzernzahlen

Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungsanlagen auf Basis von Brennstoffzellen,

veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht, ihre geprüften Konzernzahlen für das Jahr 2018 sowie Informationen zur Prognose.

Umsatzentwicklung

Der Konzern erwirtschaftete im Berichtsjahr den bisher höchsten Umsatz in der Unternehmensgeschichte in Höhe von EUR 61,70 Mio. verglichen mit EUR 54,29 Mio. im Vorjahr. Dies entspricht einem Anstieg um 13,7 %. Maßgeblich verantwortlich für die positive Entwicklung war ein robustes Wachstum in den Kernmärkten Öl & Gas, Industrie, Defense & Security.

Segment in EUR Millionen                                                          2018                             2017 
Öl & Gas  26,03  24,46 
Industrie  16,31  15,21 
Defense & Security  10,01  4,83 
Clean Energy & Mobility  9,35  9,80 
Gesamt    61,70  54,29 

Segment-Entwicklung

Öl & Gas

Der aktuell größte Geschäftsbereich der SFC Energy, das Segment Öl & Gas, profitierte im Berichtsjahr aufgrund der Erholung des Ölpreises von zunehmenden Investitionsaktivitäten der Öl- und Gasindustrie sowie von Neugeschäft. Überdurchschnittliches Wachstum von ca. 60 % in diesem Segment konnte insbesondere im margenstarken Geschäft mit EFOY Applikationen erzielt werden. Die 2018 begonnene regionale Ausweitung des Geschäftes in die USA trägt mit Kooperationen und Pilotaufträgen erste Früchte. Diese Initiative bleibt auch 2019 ein zentrales Element der Wachstumsstrategie. Wies der Auftragseingang von Ende Oktober bis Ende November 2018 aufgrund eines kurzfristig rückläufigen Ölpreises eine temporäre Schwäche auf, holten Bestellungen auf Bestands- und Neukundenseite im Verlauf des Dezembers wieder auf und führten zum besten vierten Quartal dieses Segments. So erhöhte sich der Umsatz in diesem Segment im Gesamtjahr 2018 von EUR 24,46 Mio. im Jahr 2017 um 6,4 % auf EUR 26,03 Mio., währungsbereinigt sogar um 11 %.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel}

Industrie

Das Segment Industrie verzeichnete im Jahr 2018 ein Wachstum um 7,3 % von EUR 15,21 Mio. im Vorjahr auf EUR 16,31 Mio. Maßgeblich verantwortlich für den Anstieg war eine stärkere Nachfrage sowohl bei Neu- als auch bei Bestandskunden. Im Berichtsjahr konnte die weitere Verlagerung der Produktionskapazitäten in das Werk nach Cluj, Rumänien, zum Ende des dritten Quartals 2018 abgeschlossen werden. Die Margenverbesserung steht unter Betrachtung der Einkaufs- sowie der Verkaufsseite bei gleichzeitiger Umsatzskalierung auf Basis der High-Power-Standard-Plattformtechnologie im Vordergrund.

Defense & Security

Das Segment Defense & Security, traditionell ein Jahresendgeschäft, konnte seinen Umsatz von EUR 4,83 Mio. im Vorjahr auf EUR 10,01 Mio. im Jahr 2018 verdoppeln. Zur dynamischen Entwicklung trugen besonders neue nationale Programme sowie mehrere Folgeaufträge, aber auch neue internationale Aufträge bei. Treiber sind die sich verändernde geopolitische Lage sowie die Digitalisierung des Gefechtsfeldes und die Notwendigkeit der Gewichtsreduzierung bei der Ausrüstung von Fahrzeugen und Soldaten im Feld. Für die zunehmende Anzahl technischer Geräte werden zuverlässige und flexible Energieversorgungslösungen benötigt. Als erstes Unternehmen weltweit haben wir die Brennstoffzelle als effiziente und langlebige Energiequelle in diesen Märkten etabliert. Dabei werden besonders die tragbare SFC-Brennstoffzelle JENNY für Feldmissionen und die kompakte EMILY 3000 für stationäre, mobile und fahrzeugbasierte Anwendungen, z. B. in der Überwachungs- und Kommunikationstechnik, von einer stetig steigenden Anzahl von Truppenteilen nachgefragt.

Clean Energy & Mobility

Der Umsatz im Segment Clean Energy & Mobility lag im Berichtsjahr wie erwartet mit EUR 9,35 Mio. um 4,6 % unter dem Vorjahresniveau von EUR 9,80 Mio. Ursächlich hierfür war ein im ersten Quartal 2017 zu verzeichnender Großauftrag aus Singapur. Der Rückstand konnte jedoch kontinuierlich während des Kalenderjahres verringert werden. Ohne die Umsätze aus Singapur konnte im Teilsegment eine Steigerung von ca. 15 % verzeichnet werden, insbesondere bei zivilen Sicherheitsanwendungen und im Bereich der Windindustrie. Die Partnerschaft in China mit Beijing Green Century Technologies generierte erste Pilotaufträge aus China. Das Unternehmen ist ein etablierter Marktführer im Bereich Strom- und andere Elektronikkomponentenlösungen für die Wind- und Solarindustrie sowie für Elektromobilität, den Bahnsektor und die Telekommunikation. Das weit verzweigte Distributionsnetzwerk und die gute Vernetzung von Beijing Green Century Technologies innerhalb der Branche wird die internationale Expansionsstrategie von SFC Energy in diesem Bereich unterstützen.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel}

Seite 1 von 5
Wertpapier
SFC Energy


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
02:35 Uhr