DAX+0,18 % EUR/USD-0,32 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+3,50 %

DAX Candlesticks DAX – Hängepartie im Markt

26.03.2019, 08:01  |  1750   |   |   

Konjunktursorgen und ein unklarer Brexit dämpfen derzeit die Stimmung an den Börsen. So fiel der DAX nach Abprall an der 200-Tagelinie in der vergangenen Woche deutlich. Im gestrigen Handelsverlauf konnte sich der DAX stabilisieren. Ein solches Verhaltensmuster im Markt nach einer kräftigen Abwärtsbewegung ist jedoch normal. Das Risiko weiterer Verluste ist noch nicht vom Tisch. Die Börsianer blicken allerdings auch gebannt auf die weiteren Entwicklungen in Großbritannien. So konnten sich die Futures in der Nacht und die DAX-Indikation kurzzeitig über 11.400 Punkte bewegen, nachdem Gerüchte aufkamen, die auf Neuwahlen im Sommer und/oder einen glimpflichen Verlauf des Brexit schließen lassen. Letztlich könnte der DAX bei einer deutlichen Verschiebung des Brexit-Termins zum Ende 2019 oder darüber hinaus sowie bei einer derzeit noch unwahrscheinlichen Annahme des Austrittsvertrags deutlich ansteigen – ein harter Brexit hingegen scheint an den Börsen nicht unbedingt eingepreist zu sein.

Für den heutigen Handelstag wäre nochmals eine abwartende Haltung, eine Pendelbewegung zwischen ca. 11.320 bis max. 11.430 Punkten zu favorisieren.

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

 

DAX – Tageskerzen

Aus Sicht der Tageskerzen würde sich das Bild erst über 11.470 sowie folgend 11.730 Punkten aufhellen. Mit Rückfall in die Kursrange von Mitte Januar bis Mitte Februar 2019, einem „Sonnenuntergang“ und Abprall an der 200-Tagelinie sind jedoch bislang noch weitere Kursverluste in Richtung 11.000 bis 10.800 Punkten möglich.

DAX (L&S) – Stundenkerzen

Charttechnisch würde sich das Bild kurzfristig per Hourly-Close über 11.420 mit Bruch des Abwärtstrends in den Stundenkerzen aufhellen – eine Stabilisierung wäre damit verbunden. Eher kritisch unter 11.300 und 11.270 sowie vor allem unter 11.240 Punkten per Stundenschlusskurs.

Update am Mittag: Youtube-Kanal.

Stefan Salomon Chartanalyst

www.candlestick.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com, www.tradesignalonline.com sowie www.bsb-software.de

Wertpapier
DAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer