DAX-0,58 % EUR/USD-0,15 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,03 %

Bayer War es das jetzt?

29.03.2019, 14:05  |  1990   |   |   

Unsere letzte Kommentierung zu Bayer überschrieben wir vor wenigen Tagen bereits mit „Bayer - Aktie mit Schlagseite“. Damals notierte die Aktie aber noch oberhalb von 60,0 Euro. Doch ein Bruch dieser unter charttechnischen Aspekten eminent wichtigen Marke zeichnete sich bereits ab. 

In der betreffenden Kommentierung hieß es u.a. „[…] Aktuell steuert die Aktie den eminent wichtigen Unterstützungsbereich um 60,0 Euro an. Sollte es auch darunter gehen, würde eine weitere Verschärfung der Lage drohen. Verschärfung ist überhaupt das bestimmende Thema nach den jüngsten juristischen Entwicklungen in den USA zum Thema Glyphosat. Spätestens jetzt dürfte es auch dem letzten dämmern, welchem Risiko sich Bayer durch die Monsanto-Übernahme ausgesetzt haben könnte. Der Markt passt die Bewertung der Aktie den aktuellen Entwicklungen entsprechend an. Und das könnte je nach weiterem Verlauf womöglich noch schmerzhafte Einschnitte beim Aktienkurs nach sich ziehen… Sollte es zur Ausbildung neuer 52-Wochen-Tiefs unterhalb von 60,0 Euro kommen, würden weitere Abgaben bis in den Bereich von 55,0 oder gar 50,0 Euro drohen, wie ein Langfristchart (10 Jahre, Monatsbasis) zeigt. Auf der Oberseite muss die Aktie über die 65,0 Euro, um sich wieder etwas Luft zu verschaffen.“


Und der Markt nahm in der Zwischenzeit weitere Anpassungen vor, denn die juristischen Entwicklungen schreiten mit großer Vehemenz voran. Der Bruch der 60,0 Euro und die Ausbildung neuer 52-Wochen-Tiefs sind entsprechende Reaktionen des Marktes. Das erste von uns für diesen Fall skizzierte Bewegungsziel von 55,0 Euro wurde bereits abgearbeitet. Ob es damit allerdings getan ist, darf bezweifelt werden. Die leichte Aufwärtsreaktion, die sich im Anschluss an den Test der 55er Marke einstellte, darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Risiken nicht nur aus charttechnischer Sicht dominieren. 

Kurzum: Eine Rückeroberung der 60,0 Euro würde zunächst für eine gewisse Entlastung sorgen. Auf der Unterseite sind nun die 55,0 Euro das Maß der Dinge. Sollte es darunter gehen, würden sich die bereits zuletzt angesprochenen 50,0 Euro als potentielles Bewegungsziel aktivieren. 
 

Einfach das passende Produkt finden. Bei einem Zeitraum von 90 Tagen und gegebener Kurserwartung ermittelt der Profit-Maximizer von Smart-Trade folgende Produkte für Bayer.

EMI
WKN
Fälligkeit
Basispreis
Kurserwartung
erw. Perf.
Morgan Stanley
13.09.2019
50.00
5.00 %
15.91 %
DZBK
20.03.2020
47.00
2.00 %
1.20 %
GS
20.09.2019
68.00
-2.00 %
4.41 %
GS
20.09.2019
68.00
-5.00 %
18.97 %

Legen Sie selbst den Zeitraum und die Kurserwartung im Profit-Maximizer fest.


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Index- und Devisentrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Bayer


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer