DAX+0,49 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,64 % Öl (Brent)0,00 %

FAANG & Co.: Die drei stärksten Tech-Fonds der vergangenen fünf Jahre

Nachrichtenquelle: FondsDISCOUNT
04.04.2019, 12:51  |  538   |   |   
Die Abkürzungen FAANG (Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google) und BAT (Baidu, Alibaba, Tencent) dürften renditehungrigen Anlegern längst ein Begriff sein. Diese Technologie-Fonds konnten von deren Ertragskraft besonders profitieren.

Betrachtet man die Entwicklung des amerikanischen Börsenbarometers S&P 500 in den vergangenen zehn Jahren, kann man von einer goldenen Ära der Tech-Giganten sprechen. Nach einer Analyse der Investmentbank Goldman Sachs von 2018 sorgten Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google (kurz: die sogenannten FAANG-Werte) zusammen mit Mastercard, Visa, Adobe und Nvidia für mehr als 100 Prozent des Index-Wachstums seit 2008. Der Zuwachs des S&P 500 lag bei drei Prozent. Mit 36 Prozent steuerte Amazon den größten Anteil zur Index-Performance bei, es folgen Microsoft mit 18 Prozent sowie Apple und Netflix mit jeweils 15 Prozent.



Den vollständigen Artikel lesen ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
wallstreet:online KOSTENLOS AM PULS DER BÖRSE

Behalten Sie den Durchblick im Gebühren-Dschungel

Kostenlos & Exklusiv

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch die wallstreet:online AG und die Ihnen nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zustehenden Rechte. Zu den Informationen


(siehe https://www.wallstreet-online.de/newsletter)

Jetzt abonnieren