DAX-1,49 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,13 % Öl (Brent)+0,59 %

KFM Deutsche Mittelstand AG KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer - Die "Fiven-Anleihe mit variabler Verzinsung (aktuell 7,75% p.a.)"

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
12.04.2019, 13:30  |  666   |   |   

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Düsseldorf (pta019/12.04.2019/13:30) - In ihrem aktuellen KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer zu der Anleihe mit variabler Verzinsung der Fiven AS (WKN A2RZRJ) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" (3,5 von 5 möglichen Sternen) einzustufen.

Die Emittentin Fiven AS ist ein Investment-Vehikel zur Übernahme des globalen Siliziumkarbid-Geschäfts der Compagnie de Saint-Gobain S.A. Dabei wird die Saint-Gobain Norway übernommen. Geplant ist für Brasilien, Belgien und Deutschland eigene Landesgesellschaften zu gründen.

Verwendung findet Siliziumkarbid in unterschiedlichen Bereichen und Branchen, unter anderem in der Luftfahrt, der Automobilbranche sowie im Halbleitermarkt.

Mit einer jährlichen Produktion von etwa 97.000 Tonnen in einem Gesamtmarkt von geschätzten 1.100.000 Tonnen verfügt Fiven AS über einen Marktanteil von etwa 9% mit einer starken Marktposition in Europa und Südamerika. Das Produkt-Portfolio reicht von Kernprodukten (Rohstoffe für Feuerfeststoffen, keramische Verbindungen, Schleifmittel) bis hin zu kundenspezifischen High-End-Produkten. Zu den namenhaften Kunden zählen unter anderem Bosch, CeramTec, Compagnie de Saint-Gobain oder ArcelorMittal.

Kontinuierlicher Umsatz- und Ergebnisanstieg bis 2021 geplant (CAGR zwischen 4,5 und 9%)
Der Umsatz des Konzerns über alle Segmente soll im Jahr 2018 um 10% auf 136,4 Mio. Euro (Vj: 124,0 Mio. Euro) gesteigert werden. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wird im Jahr 2018 voraussichtlich 17,5 Mio. Euro betragen nach 15,7 Mio. Euro im Vorjahr. Die EBIT-Marge blieb im Jahr 2018 relativ stabil mit 12,8% nach 12,7% im Vorjahr. Für die Folgejahre gehen die Schätzungen bis 2021 von einem Umsatz im Jahr 2021 von ca. 162 Mio. Euro aus, das EBIT soll gemäß den Planungen im Jahr 2021 ca. 28,5 Mio. Euro erreichen, während für das nächste Jahr (2019) das EBIT bereits auf ca. 22,4 Mio. Euro steigen soll. Den größten Umsatzanstieg in den Folgejahren sieht die Gesellschaft in dem Segment "Customized products". Hier werden die Aktivitäten wie technische Keramik, Filter, Rohstoffe für Li-ion Batterien, Halbleiter und Schutzoberflächen zusammengefasst (CAGR: 9 %). Die Kerngeschäftsfelder sollen plangemäß jährlich um ca. 4,5 % (CAGR) wachsen. Die Produktionskosten sind überwiegend variabler Natur. Der größte einzelne Kostenblock ist neben den Rohstoffkosten selbst (14,8%) der Faktor Energie mit 20,4%. Siliziumkarbid entsteht bei Temperaturen von bis zu 2.800ºC. Das Management konnte hier bereits für den Großteil der Produktion langfristige Verträge mit den jeweiligen Stromanbietern abschließen. Dies lässt eine weitestgehend stabile Kostenplanung zu. Fixe Kosten der Produktion betragen etwa 11,5%. Die Kosten für Verkauf und Verwaltung (SG&A) belaufen sich auf ca. 11,3%.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel