DAX-1,71 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+0,20 %

Brent-Rohöl wieder unter 72 USD, US-Förderung geht zurück

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
18.04.2019, 12:34  |  645   |   
London 18.04.2019 - Die Ölpreise liegen am Donnerstag unter Druck. Brent-Rohöl notiert unterhalb der Marke von 72 USD. Die Förderung von US-Rohöl ist in der letzten Woche leicht gesunken, der Rückgang der Ölbestände viel hingegen geringer aus als erwartet.

Die Energy Information Administration teilte am Mittwoch mit, dass die Rohölbestände in den USA in der vergangenen Woche um 1,4 Mio. auf 455,2 Mio. Barrel gesunken sind. Die Bestände liegen damit um zwei Prozent unterhalb des Fünf-Jahresschnitts. Die Bestände von Benzin sanken um 1,2 Mio. Barrel, bei den Destillaten war ein Rückgang um 400.000 Barrel zu verzeichnen.

Die US-Raffinerien setzten täglich 16,1 Mio. Barrel durch, 22.000 bpd weniger als in der Vorwoche. Die Auslastung lag bei 87,7 Prozent. Dabei wurden täglich 9,9 Mio. Barrel Benzin und 4,8 Mio. Barrel Destillate produziert.

Die Nachfrage nach Ölprodukten in den USA lag im Schnitt der vergangenen vier Wochen bei 20,1 Mio. bpd, 3,6 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Die Förderung in den USA sank in der letzten Woche leicht um 100.000 auf 12,1 Mio. bpd. Die Importe von Rohöl gingen um 607.000 auf 5,992 Mio. bpd zurück. Die Exporte stiegen leicht um 52.000 auf 2,401 Mio. bpd.

Die Ölpreise haben aufgrund der Förderkürzungen der OPEC und Russlands in diesem Jahr deutlich zulegen können. Es gibt nun aber wachsende Zweifel darüber, ob Moskau weiterhin an der Vereinbarung festhalten wird.

Das Fass Brent-Rohöl verliert 0,3 Prozent auf 71,43 USD, WTI-Rohöl gibt 0,1 Prozent auf 63,70 USD/Barrel ab.

Mehr zum Thema
USDÖlUSABrentRohöl


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel