DAX+0,46 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-2,07 %

Leerverkaufsverbot Wirecard-Countdown: Max Otte, Folker Hellmeyer, Peter-Thilo Hasler u. Tim Schäfer

18.04.2019, 15:40  |  26654   |   |   

Börsianer warten gespannt auf die Entscheidung der BaFin, ob die Finanzaufseher ihr Leerverkaufsverbot von Wirecard-Aktien morgen, am 19.04.2019, verlängern oder beenden. Wir wissen (s. HIER), dass die BaFin morgen mit einer Ankündigung auf Ihrer Webseite reagieren wird. Die wallstreet:online-Redaktion hat renommierte Experten befragt, wie Sie die aktuelle Lage einschätzen.
 
Auf unsere Frage, ob die BaFin das Leerverkaufsverbot im Fall der Wirecard-Aktien verlängern werde, sagt Investor und Fondsmanager Max Otte:

"Ich hoffe, dass sie es tun. Denn, dass da Attacken aus dem angelsächsischen Raum gegen ein deutsches Zukunftsunternehmen gefahren wurden, ist sehr wahrscheinlich".

Wirecard mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Wirecard steigt...
Ich erwarte, dass der Wirecard fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Folker Hellmeyer, Chefanalyst bei Solvecon Invest, ist anderer Meinung und geht nicht von einer Verlängerung des Leerverkaufsverbotes aus:

"Nein, das Thema ist beruhigt. Mit den Strafanzeigen ist ein klares Signal gegeben worden, dass man sich seitens der Aufsicht auf solidem Boden bewegt".

Mit Abstand betrachtet Peter-Thilo Hasler von Sphene Capital, das Wirecard-Spektakel:

"Da die BaFin nicht kommunizieren wollte, warum sie das Leerverkaufsverbot ausgesprochen hatte, ist es aus meiner Sicht auch nicht seriös, jetzt zu spät darüber zu spekulieren, ob dieses verlängert wird oder nicht. Das Hauptkriterium, dass mich derzeit interessieren würde, ist, warum dieses Leerverkaufsverbot überhaupt ausgesprochen wurde. Nur dann kann man auch über die Ernsthaftigkeit der gegen Wirecard geäußerten Anschuldigungen nachdenken", so Hasler.

Und Hasler weiter: "Dies vorab: Ich kann mir durchaus vorstellen, dass auf Grund der in der Zwischenzeit geäußerten Kritik an der Bafin diese ihr Leerverkaufsverbot heute zurücknehmen wird. Hinzu kommt, dass auch keine neuen journalistischen Attacken veröffentlicht worden sind".

Wall Street-Experte Tim Schaefer positioniert sich eindeutig: "Ich bin generell gegen ein Eingreifen von Behörden in das Marktgeschehen. Die Selbstheilungskräfte der Börse wirken. Das Unternehmen kann die Lage transparent klarstellen, wenn falsche Beschuldigungen gemacht werden".

Wertpapier
Wirecard


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel