DAX+0,52 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,60 %

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 23.04.2019 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
23.04.2019, 15:20  |  645   |   |   

DSW will Entlastung des Bayer-Vorstands auf Hauptversammlung vertagen

DÜSSELDORF - Der Druck auf den Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer wegen der Kursverluste infolge der Glyphosat-Prozesse nimmt weiter zu. Nun fordert die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW), die am Freitag auf der Tagesordnung der Hauptversammlung stehende Abstimmung über die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat auf einen späteren Zeitpunkt zu vertagen.

Luftfahrtgeschäft beflügelt Zulieferer United Technologies

Bayer mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Bayer steigt...
Ich erwarte, dass der Bayer fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

FARMINGTON - Gute Aussichten für die Luftfahrt beflügeln den US-Industriekonzern United Technologies (UTC). Nach überraschend lukrativen Geschäften im ersten Quartal legte Vorstandschef Greg Hayes am Dienstag auch die Latte für das Gesamtjahr ein Stück höher. Der um Sonderposten bereinigte Gewinn soll jetzt 7,80 bis 8,00 Dollar je Aktie erreichen. Bisher hatte Hayes das untere Ende der Spanne bei 7,70 Dollar je Aktie gesehen. Der Umsatz soll weiter auf 75,5 bis 77 Milliarden Dollar klettern.

Coca-Cola verdient zu Jahresbeginn mehr als gedacht - Brexit treibt den Umsatz

ATLANTA - Beim Getränkekonzern Coca-Cola hat der Gewinn zum Jahresstart stärker gesprudelt als gedacht. Dank einer gesteigerten Nachfrage und höherer Preise verdiente das US-Unternehmen im ersten Quartal knapp 1,7 Milliarden US-Dollar (1,5 Mrd Euro) und damit 23 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie es am Dienstag in Atlanta mitteilte. Bereinigt um Sondereffekte schnitt Coca-Cola dabei besser ab als von Analysten erwartet. Während die verkaufte Menge um zwei Prozent stieg, legte der Umsatz um fünf Prozent auf 8,0 Milliarden Dollar zu.

Verizon legt Latte nach gutem Auftaktquartal höher

NEW YORK - Der US-Telekomkonzern Verizon hat im ersten Quartal von üppigeren Mobilfunktarifen profitiert und hebt seine Gewinnprognosen für das Gesamtjahr an. Statt von einem bereinigten Gewinn je Aktie auf Vorjahresniveau geht der Konkurrent der Telekom-Tochter T-Mobile US nun von einem Anstieg im niedrigen einstelligen Prozentbereich aus, wie er am Dienstag in New York mitteilte.

Starker Dollar bremst Wachstum von Procter & Gamble

CINCINNATI - Der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble ist im dritten Geschäftsquartal stärker gewachsen als erwartet. Der Umsatz stieg in den Monaten Januar bis März im Jahresvergleich um 1 Prozent auf 16,5 Milliarden US-Dollar, wie das US-Unternehmen am Dienstag in Cincinnati mitteilte. Negative Währungseffekte belasteten dabei das Wachstum. Organisch - sprich bereinigt um Zu- oder Verkäufe sowie Währungseffekte - betrug das Plus 5 Prozent. Analysten hatten mit weniger Umsatz gerechnet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel