DAX+0,27 % EUR/USD0,00 % Gold+0,16 % Öl (Brent)-0,84 %

Merck Chance von 83 Prozent

24.04.2019, 08:25  |  552   |   |   

Mit einem Tagesplus von 2,4 Prozent gehörte die Merck-Aktie gestern zu den großen Gewinnern am deutschen Aktienmarkt. Im April allerdings rutschte der Titel aus dem DAX ab unter die psychologische Marke von 100 Euro. Womöglich hielt der Markt den Übernahmepreis für die US-amerikanische Versum in Höhe von 53 Euro je Aktie für zu teuer. Fakt aber ist: Mit dieser Übernahme will Merck den Unternehmensbereich Performance Materials entscheidend stärken und zu einem führenden Anbieter für die Halbleiter- und Displayindustrie aufsteigen. Healthcare, Life Science und eben Performance Materials – Merck verfolgt die Strategie, das Geschäftsrisiko auf diese drei nun etwa gleich starken Säulen zu streuen. Was aus unserer Sicht durchaus Sinn macht.

Weiterhin im Trendkanal

Merck mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der Merck steigt...
Ich erwarte, dass der Merck fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Denn ohne Zweifel bedient das Geschäftsfeld „Performance Materials“ Wachstumstrends. Merck selbst sieht sich mittlerweile auch nicht als Pharma-, sondern als Wissenschafts- und Technologieunternehmen. Werfen wir einen Blick auf den Chart. Trotz des jüngsten Rücksetzers bewegt sich der Kurs der Merck-Aktie weiterhin in einem mittelfristigen Aufwärtstrendkanal. Die untere Begrenzungslinie dieses Trendkanals befindet sich derzeit bei etwa 92,50 Euro. Zuvor könnte auch die 200-Tage-Linie, welche aktuell bei 92,72 Euro verläuft, den Kurs nach unten absichern. Die Analysten der Schweizer Bank Credit Suisse stufen den DAX-Titel aktuell mit „Outperform“ und einem mittelfristigen Kursziel von 110 Euro ein.

Fazit

Mit einem Mini Future Long (WKN MF6PSG) können risikofreudige Anleger, die von einer steigenden Merck-Aktie ausgehen, mit einem Hebel von 5,8 überproportional profitieren. Der Abstand zur Knock-Out-Barriere beträgt aktuell 13 Prozent. Ein risikobegrenzender Stoppkurs kann unter dem Aufwärtstrendkanal im Basiswert bei 92,05 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 1,27 Euro. Ein mittelfristiges Kursziel kann um 110 Euro liegen. Somit ergibt sich bei dieser Trading-Idee ein Chance-Risiko-Verhältnis von 3,5 zu 1.

Merck (in Euro)

Tendenz:
Chart Aktien Merck

Wichtige Chartmarken

Unterstützungen: 92,72 Euro (200-Tage-Linie)
Aufwärtstrend: 92,26 Euro

Mini Future Long auf Merck (Stand: 24.04.2019, 07.55 Uhr)

Strategie für steigende Kurse
WKN: MF6PSG Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 1,67/1,68 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 79,33 Euro Basiswert: Merck KGaA
KO-Schwelle: 83,30 Euro akt. Kurs Basiswert: 96,00 Euro
Laufzeit: endlos Kursziel: 3,07 Euro
Hebel: 5,8 Kurschance: + 83 Prozent
Quelle: Morgan Stanley
Seite 1 von 2

Diskussion: Merck KGaA
Wertpapier
Merck


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel