DAX-0,37 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,05 % Öl (Brent)0,00 %

Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG Warimpex mit positivem Jahresergebnis für 2018

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
26.04.2019, 08:00  |  322   |   |   

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Wien (pta005/26.04.2019/08:00) - * Jahresergebnis in der Höhe von EUR 1,9 Mio. - deutlicher Rückgang im Vergleich zum Vorjahr durch Teilportfolioverkauf im Jahr 2017
* Vorschlag einer Dividende für das Geschäftsjahr 2018 in Höhe von EUR 0,06 bei der nächsten Hauptversammlung
* Zwei Bürodevelopments in Polen planmäßig fertiggestellt, weitere Projekte ebenfalls in Polen sowie Russland in der Pipeline
* Erfolgreiche Transaktionen in Tschechien (Verkauf) und Deutschland (Kauf) in 2019

Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG weist für das Geschäftsjahr 2018 einen Gewinn in der Höhe von EUR 1,9 Mio. aus. Wesentlicher Grund für den im Vergleich zum Vorjahr deutlichen Rückgang des Gewinns (2017: EUR 40,5 Mio.) ist der im Mai 2017 erfolgte und gewinnbringende Verkauf von acht Hotelbeteiligungen. Das Jahr 2018 gilt somit als Übergangsjahr nach dem Teilportfolioverkauf. Verkäufe blieben 2018 weitgehend aus, allerdings wurde erfolgreich am Aufbau des Immobilienportfolios gearbeitet, was sich bereits bei der positiven Entwicklung der Umsatzerlöse aus Büroimmobilien widerspiegelt.

Weiters kündigt Warimpex auf Basis des positiven Ergebnisses einen Dividendenvorschlag in Höhe von EUR 0,06 für die kommende Hauptversammlung an.

Wesentliches Ziel für das laufende Geschäftsjahr 2019 ist es, den Immobilienbestand nach dem Teilportfolioverkauf zügig wiederaufzubauen und das Ertragspotenzial zu stärken. Dies geschieht zum einen durch die Fertigstellung laufender Entwicklungsprojekte sowie das Vorantreiben neuer Projekte und zum anderen durch den Zukauf Cashflow-bringender Assets mit Zukunftspotenzial. Aufgrund der im Oktober 2018 erfolgten Eröffnung des Ogrodowa Office in Łódź und der im April 2019 erfolgten Fertigstellung des Mogilska 43 Office in Krakau ist bereits 2019 mit einer deutlichen Umsatzsteigerung im Segment Investment Properties sowie einer Verbesserung des Bruttoertrags zu rechnen.

Das Jahresergebnis 2018 im Detail
Im Geschäftsjahr 2018 verringerten sich die Umsatzerlöse im Hotelbereich aufgrund der reduzierten Zimmeranzahl aus dem Teilportfolioverkauf im Frühjahr 2017 um 55 % auf EUR 12,4 Mio. Demgegenüber erhöhten sich die Umsatzerlöse aus der Vermietung von Büroimmobilien um 17 % auf EUR 15,5 Mio. Dies ist vor allem auf die Fertigstellung des voll vermieteten Multifunktionsgebäudes Bykovskaya in der AIRPORTCITY St. Petersburg Ende Mai 2017 und den Erwerb der beiden ebenfalls voll vermieteten Bürohäuser Mogilska 41 in Krakau im Dezember 2017 und B52 in Budapest im Mai 2018 zurückzuführen. Zudem leistete auch das im Oktober 2018 eröffnete Ogrodowa Office in Łódź im vierten Quartal bereits Beiträge zu den Umsatzerlösen. Insgesamt ging der Konzernumsatz um 31 % auf EUR 29,2 Mio. zurück.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
26.04.19