DAX-0,37 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,08 % Öl (Brent)0,00 %

Investitionsstrategie Börsen-Urgestein Warren Buffett hat einen interessanten Anlagetipp

26.04.2019, 08:23  |  22970   |   |   

Warren Buffett wiederholte seinen Anlagetipp, dass Anleger eher einen Teil von Berkshire Hathaway erwerben sollten, als in Titel des S&P 500 zu investieren. "Ich denke, es ist die beste Investition, denn die meisten Leute wissen nicht, wie man Aktien auswählt", so Buffett.

Von der "Financial Times" befragt, ob es besser wäre, einen Teil von Berkshire oder einen Teil vom S&P 500 auf das Investmentkonto eines Kindes zu legen, sagte Buffett: "Ich denke, das finanzielle Ergebnis wäre sehr ähnlich" - in diese Beurteilung fließen Gebühren und weitere Kosten mit ein.

Auch wenn der Tipp von Buffett wohl weniger verführerisch klingt als kurzfristige Taktiken, habe er schon lange als Blaupause für diejenigen gedient, die langfristig eine stetige, zuverlässige Rendite anstreben, so "CNBC"-Journalisten. Die folgende Grafik zeigt die Performance zwischen S&P 500 und Berkshire Hathaway. 

Auch spricht Buffett seit langem offen darüber, wie schwierig es für seine Investmentgesellschaft ist, mit der Börse Schritt zu halten. In den letzten zehn Jahren ist er im Rückstand (roter Bereich in der Grafik), denn ein Dollar, der vor 10 Jahren in Berkshire investiert wurde, ist etwa 2,40 US-Dollar wert - der gleiche Dollar in einem S&P 500 Tracker-Fonds angelegt, ist 3,20 US-Dollar wert. 

Bereits vor zwei Jahrzehnten, während des Techbooms, sagte Buffett, dass er erwarte, dass das Wachstum des Wertes von Berkshire in den nächsten zehn Jahren "bescheiden" über dem des S&P 500 liegen werde. Nicht zu viel zu versprechen ist ein ständiges Thema: "Die eine Sache, die mein Leben ruinieren würde, ist, dass die Leute mehr erwarten, als ich liefere", sagte er. Und nachdem er wenig versprochen hat, hat er oft viel geleistet. In den zehn Jahren nach 1999 stieg die Berkshire-Aktie um fast 10 Prozent. 

Buffett trifft sich am ersten Maiwochenende auf der Jahreshauptversammlung von Berkshire in Omaha mit anderen Führungskräften von Berkshire, wo er die Performance und die Investitionsmöglichkeiten des Portfolios diskutieren wird. Der 88-jährige Buffett wird den Tag bestimmt genießen. Und er wird am Ruder von Berkshire Hathaway bleiben.

Quelle:

CNBC

FT

 

 

 

 

 

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel