DAX-0,71 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+1,51 %

Wochenausblick: DAX zeigt relative Stärke. Datenreigen in Deutschland geht weiter!

Anzeige
Nachrichtenquelle: onemarkets Blog
03.05.2019, 18:31  |  894   |   

In der abgelaufenen Handelswoche traten die Aktienmärkte mehrheitlich auf der Stelle. So verlor der EuroStoxx® 50 gegenüber der Vorwoche gerade einmal 0,05 Prozent und der S&P®500 Index 0,07 Prozent. Unterstützt von guten Unternehmensmeldungen bewies der DAX® relative Stärke und verbesserte sich im Wochenverlauf um rund 0,6 Prozent auf 12.400 Punkte. Dabei profitierte der Index auch von der Tatsache, dass der DAX® als Performanceindex berechnet wird und Dividenden berücksichtigt werden. Bei den meisten internationalen Indizes wie dem EuroStoxx® 50 handelt es sich um Kursindizes. Dividenden der Unternehmen führen also zunächst zu einem Kursrückgang des Index. Der Solactive®German Mergers & Acquisitions Performance Index erreichte gar einen Wochengewinn von über einem Prozent. In der kommenden Woche werden zahlreiche deutsche Unternehmen Zahlen vorlegen und sowohl den DAX® als auch die Nebenwerteindizes MDAX®, SDAX® und Scale®30-Index maßgeblich bewegen.

Am Anleihemarkt hat sich die Stimmung etwas entspannt. So stiegen die Renditen langfristiger Staatsanleihen zahlreicher Länder im Wochenverlauf an. Unterstützung bekamen die Anleihen unter anderem von guten Wirtschaftszahlen aus den USA. Die 10jährige Bundesanleihe rentiert jedoch immer noch bei mageren 0,02 Prozent. An den Rohstoffmärkten tauchten die Notierungen mehrheitlich ab. So tauchte der Preis für ein Barrel WTI auf USD 62 und der Goldpreis sank zeitweise auf 1.270 USD. Zum Wochenschluss konnten sich die Notierungen für Edelmetalle zwar erholen. Ob dieser Trend nachhaltig ist muss sich jedoch noch zeigen.

Unternehmen im Fokus

Die vergangene Handelswoche war stark von Quartalszahlen geprägt. Zu den Top-Performern im DAX® zählten Adidas, Beiersdorf und Fresenius Medical Care, die jeweils starke Zahlen für die ersten drei Monate des Jahres meldeten. Auffällig war auch die Aktie von Henkel, die an die Widerstandsmarke von EUR 91,50 kletterte. Nächste Woche meldet der Konsumgüterhersteller Zahlen. Schlusslicht auf Wochensicht war Covestro. Der Kunststoffhersteller kam nach schwachen Zahlen und negativen Analystenkommentaren unter Druck. In der zweiten Reihe legten die Aktien von Ceconomy, Drägerwerk, Hugo Boss, ProSiebenSat.1 und Rocket Internet überdurchschnittlich stark zu. In den USA halfen gute Zahlen den Aktien von Apple und General Electric auf die Sprünge.

Während in den USA die meisten Unternehmen ihre Zahlen für das zurückliegende Quartal bereits publiziert haben geht der Datenreigen in Europa weiter. Kommende Woche melden aus Deutschland Aareal Bank, Alstria Office, Axel Springer, Bilfinger, BMW, Brenntag, Carl Zeiss Meditec, CompuGroup, Continental, Delivery Hero, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Dialog Semiconductor, ElringKlinger, Evonik, Fraport, Freenet, GEA Group, Hannover Rück., HeidelbergCement, Henkel, Infineon, Metro, Morphosys, Münchener Rück., Qiagen, Pfeiffer Vacuum, ProSiebenSat.1, Osram, Rational, Schaeffler, SGL Carbon, Siemens und Vonovia Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Aus dem übrigen Europa stehen Alstom, Anheuser Busch, ArcelorMittal, Enel, Ferrari, Intesa Sanpaolo, UniCredit und Vestas und ihre Quartalszahlen im Fokus. Zudem laden Adidas, Allianz, Deutsche Börse, Hannover Rück. und Siltronic zur Hauptversammlung. Der Verband der deutschen Maschinen- und Anlagenbauer veröffentlicht Zahlen zum Auftragseingang im ersten Quartal 2019.

Wichtige Termine

Die Märkte in London und Tokio sind am Montag feiertagsbedingt geschlossen

  • Japan – Märkte feiertagsbedingt geschlossen
  • China – Caixin PMI Services für China, April
  • Deutschland – Markit Services und Composite Einkaufsmanagerindex Deutschland für April
  • Deutschland – Auftragseingang Industrie, März
  • Deutschland – Industrieproduktion, März
  • Europa – Markit Composite Einkaufsmanagerindex Euro-Zone April
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 4. Mai
  • USA – Handelsbilanz, März
  • USA – Verbraucherpreise, April

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.440/12.530/12.650 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.840/12.000/12.200/12.300 Punkte

Der DAX® klopfte zum Wochenschluss an die Widerstandsmarke von 12.440 Punkte. Gelingt der Ausbruch über die Obergrenze besteht die Chance auf eine weitere Erholung bis 12.440/12.530 Punkte. Unterstützung findet der Index weiterhin zwischen 12.300 und 12.340 Punkten und im weiteren Verlauf bei 12.200 Punkten. Die Bären werden frühestens unterhalb dieser Zone die Oberhand gewinnen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 19.03.2019 – 03.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 04.05.2014 – 03.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX8M1X 2,58 10.700 13.200 19.12.2019
DAX® HX8XDS 3,45 11.100 13.100 19.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 03.05.2019; 18:03 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Wochenausblick: DAX zeigt relative Stärke. Datenreigen in Deutschland geht weiter! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer

Wertpapier
Gold


Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel