DAX-0,01 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-1,67 %

Talk of Wall Street Diese Uber-Aktionäre werden am Ende der Woche noch vermögender sein

09.05.2019, 12:27  |  2513   |   |   

Am Freitag wird Uber einen der größten Börsengänge der jüngsten Geschichte absolvieren. Heute nach Börsenschluss wird der Ausgabepreis festgelegt: 44 bis 50 US-Dollar pro Aktie. Anleger warten gespannt auf den Ton der Börsenglocke und gleichzeitig können sich einige Investoren entspannt zurücklehnen.

Julia Carrie Wong hat für "The Guardian" mal die wichtigsten Personen zusammengestellt, die im Begriff sind, ihr ohnehin schon beträchtliches Vermögen zu erhöhen:

1. Travis Kalanick
Der ehemalige CEO von Uber, Travis Kalanick (Bild), ist mit 8,6 Prozent der größte Einzeläktionär und wird der unbestrittene Gewinner des Tages sein. Seit August 2017 ist Dara Khosrowshahi der CEO von Uber, während Garrett Camp als Chairman fungiert. Gegründet wurde Uber im Jahr 2009 von Camp und Kalanick. Das Vermögen von Kalanick wird auf 5,8 Milliarden US-Dollar geschätzt und damit belegt er Platz 298 auf "Forbes Billionaires 2019"- Index. Es heißt, dass die Uber-Anteile den größten Teil seines Vermögens ausmachen.

2. Garret Camp
Wie Kalanick hatte auch Ubers anderer Gründer bereits ein Startup erfolgreich beendet, bevor er die "ride-hail"-App startete. Der kanadische Unternehmer Garret Camp verkaufte 2007 sein erstes Unternehmen, StumbleUpon, für 75 Millionen US-Dollar an eBay. Mit einer Beteiligung von sechs Prozent an Uber ist Camp der zweitgrößte Einzelaktionär.

3. Jeff Bezos
Auch der reichste Mann der Welt wird mit Uber sein Vermögen weiter aufpolstern: Bezos tätigte eine frühe Investition von etwa 3 Millionen US-Dollar in Uber, die jetzt etwa 400 Millionen US-Dollar wert ist. Dies entspricht gut 0,25 Prozent seines Gesamtvermögens. 

Chris Sacca
Auch Chris Sacca taucht bei Forbes auf: Platz 1.941 mit gut 1,1 Milliarden US-Dollar. Mit seiner Venture Capital Firm Lowercase Capital gehörte er zu den frühen Uber-Investoren. Als langjähriger Kapitalgeber erwarb er sich im Silicon Valley einen Ruf für seine frühen Investitionen in erfolgreiche Start-ups wie Twitter, Photobucket, Instagram und Twilio.

Cyan und Scott Banister
Als Ehepaar, mit Verbindungen zum Peter Thiel-Flügel der Technologiebranche (Cyan ist Partner beim Thiel's Founders Fund, während Scott ein früher Investor und Vorstandsmitglied von PayPal war), haben die beiden jeweils "seed-round"-Investitionen in Uber getätigt. Die Banister sind bekannt dafür, dass sie die tragenden Säulen der libertären und rechtsgerichteten politischen Gemeinschaft des Silicon Valley bilden.

 

Wichtige Fonds
Die meisten Investitionen kamen von Risikokapitalfonds. Zu den frühen institutionellen Investoren gehören First Round Capital, Sequoia Capital, Benchmark, Goldman Sachs, Google Ventures und Kleiner Perkins. Zwei der größten Stakeholder - SoftBank und der Sovereign Wealth Fund of Saudi Arabia - investierten eher spät.

Weitere Personen
Die Unterlagen von Uber zeigen auch die Höhe der Anteile, die von einigen der Top-Führungskräfte des Unternehmens und anderen Vorstandsmitgliedern gehalten werden: 

Dara Khosrowhahi, der CEO, wird 196.000 Aktien halten, während der COO, Barney Harford, 105.000 Aktien halten wird. Thuan Pham, der langjährige Chief Technology Officer, wird 5.379.000 Aktien haben. Arianna Huffington, Vorstandsmitglied, wird 22.000 Aktien haben.

Quellen:

The Guardian

Forbes

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel