DAX+0,49 % EUR/USD+0,18 % Gold+0,12 % Öl (Brent)+1,96 %
Aktien New York: Klare Verluste - China schlägt im Zollkonflikt zurück
Foto: Justin Lane - dpa

Aktien New York Klare Verluste - China schlägt im Zollkonflikt zurück

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.05.2019, 16:51  |  3324   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine weitere Eskalation im amerikanisch-chinesischen Handelskonflikt hat den US-Aktienmärkten einen enttäuschenden Wochenstart eingebrockt. Der Dow Jones Industrial notierte am Montag zuletzt 1,97 Prozent tiefer bei 25 431,93 Punkten. Der breit gefasste S&P 500 fiel um 2,02 Prozent auf 2823,09 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 sackte gar um 2,77 Prozent auf 7376,26 Punkte ab.

China schlägt im Handelsstreit mit den USA nun zurück: Ab 1. Juni sollen bestehende Zölle auf amerikanische Waren erhöht werden. Knapp 2500 US-Produkte sollen demnach mit 25 Prozent Importzoll belegt werden. Auf weitere Waren sollen ebenfalls Strafzölle erhoben werden, allerdings mit niedrigeren Zollsätzen. Vergangene Woche hatten die USA ihrerseits Zölle auf chinesische Waren im Wert von 200 Milliarden US-Dollar von 10 auf 25 Prozent angehoben.

Die angekündigten Vergeltungsmaßnahmen Chinas belasteten insbesondere die Aktien des Computerherstellers Apple , des Flugzeugherstellers Boeing und des Baumaschinen-Konzerns Caterpillar . Sie mussten Abgaben zwischen 2,9 und 5,1 Prozent hinnehmen und gehörten damit zu den schwächsten Dow-Werten. Alle drei Unternehmen hängen besonders stark von Geschäften mit China ab.

Unter den weiteren Einzelwerten verloren die Papiere von Facebook 2,2 Prozent. Die Forderung nach einer Zerschlagung des Online-Netzwerks wird verstärkt zu einem Thema für den Vorlauf zur US-Präsidentenwahl 2020. Mit der Senatorin Kamala Harris sprach sich eine weitere Politikerin aus dem Lager der Demokraten dafür aus, dass die US-Regierung eine Aufspaltung des Unternehmens prüfen sollte.

Die Anteilscheine von Uber weiteten ihren kräftigen Kursabschlag vom Freitag aus und sackten um weitere 7,6 Prozent ab. Der Fahrdienstvermittler war zum Wochenschluss bei der größten Börsenpremiere seit Jahren auf eine schwache Nachfrage von Anlegern gestoßen./edh/he

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel