DAX+0,03 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,02 % Öl (Brent)-1,24 %

Weatherford erzielt mit Inhabern von Schuldanleihen Vereinbarung über Bedingungen einer umfassenden Finanzumstrukturierung, um eine nachhaltige Kapitalstruktur aufzubauen und die Liquidität im großen Maßstab zu verbessern

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
13.05.2019, 17:20  |  448   |   |   

Restrukturierung der Finanzen wird voraussichtlich über ein „Pre-Packaged"-Chapter-11-Verfahren abgewickelt und wird die langfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens um mehr als 5,8 Milliarden US-Dollar reduzieren

Der vorgelegte Restrukturierungsplan sieht 1,75 Milliarden US-Dollar an frischem Kapital und bis zu 1,25 Milliarden US-Dollar an zusätzlichen Mitteln nach Zustandekommen vor

Der Geschäftsbetrieb von Weatherford wird ohne Unterbrechung fortgeführt und es werden auch keine Auswirkungen auf Kunden, Händler, Partner oder Beschäftigte erwartet

BAAR, Schweiz, 13. Mai 2019 /PRNewswire/ -- Weatherford International plc (NYSE: WFT) („Weatherford" oder das „Unternehmen") gab heute bekannt, dass es mit einer Gruppe von Inhabern seiner Schuldverschreibungen (die „Ad-hoc Noteholder-Gruppe"), die gemeinsam rund 62 Prozent der unbesicherten Senior Notes hält oder kontrolliert, eine Vereinbarung zur Unterstützung eines Restrukturierungsplans (die „Restrukturierungsvereinbarung") getroffen hat. Die empfohlene umfangreiche Finanzumstrukturierung würde zu einer erheblichen Verringerung bei den langfristigen Verbindlichkeiten des Unternehmens und den damit verbundene Zinsaufwendungen führen, Zugriff auf zusätzliche Finanzmittel bieten und zum Aufbau einer nachhaltigeren Kapitalstruktur beitragen.

Die Transaktion führt beim Netto-Verschuldungsgrad auf Pro-forma-Basis bis Ende 2019 zu einem Faktor von 2,7 oder darunter. Der Geschäftsplan des Unternehmens sieht unter der neuen Kapitalstruktur die Schaffung einer erheblichen Menge an freiem Cashflow, wodurch der Netto-Verschuldungsgrad 2020 auf das 1,8-Fache und 2021 auf das 1,2-Fache verringert werden kann.

Weatherford geht davon aus, dass die Restrukturierungsvereinbarung über ein „Pre-Packaged"-Chapter-11-Verfahren umgesetzt werden kann und dass es eine Insolvenz gemäß Chapter 11 des US-amerikanischen Insolvenzrechts sowie ein Verfahren zur Konkursverwaltung unter irischem Recht (zusammen die „Fälle") beantragen kann. Weatherford beabsichtigt im Rahmen dieses Verfahrens, sich weiterhin mit seinen Kreditgebern zu Fragen, die sich im Zusammenhang mit einem vorgelegten Reorganisationsplan vor Einreichung eines Insolvenzantrags ergeben, auszutauschen und damit anzufangen, diese um ein entsprechendes Votum zu bitten.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
04.03.19