DAX+0,19 % EUR/USD-0,08 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-1,44 %

Auf zu neuen Höhen: Countdown bis zum 20. Mai! Ein neuer Big Player der Cannabisbranche entsteht…

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
14.05.2019, 09:23  |  4169   |   

Die Aktie von TransCanna ist schon seit Anfang des Jahres nahezu schon ein Performancegarant für Cannabisanleger. Anleger, die schon frühzeitig eine Kaufentscheidung getroffen haben, dürfen sich bereits über eine überdurchschnittlich hohe Rendite freuen. Nicht nur der Chart offenbart, dass es jetzt nach einer kleinen Verschnaufpause gerade so weiter gehen wird. Die Faktenlage überzeugt auf ganzer Linie. Außerdem wird am 20. Mai (in weniger als einer Woche) der Abschluss einer Meilenstein-Akquisition erwartet, doch hierzu gleich mehr…

Am Samstagabend zur Primetime wurde TransCanna den Zuschauern von BNN Bloomberg in einem TV-Beitrag in Kanada vorgestellt. TransCanna ist nur eines von insgesamt fünf Unternehmen, die am Samstag in einer Spezial-Sendung unter dem Motto “Fünf aufstrebende Cannabisunternehmen” den TV-Zusehern präsentiert wurden. Sie können (und sollten) sich den Beitrag über TransCanna auch im Internet auf den Seiten von BTV gesehen ansehen. Hier geht es zum Beitrag:

 

TransCanna Holdings*
WKN: A2PA4W
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

 

TransCanna erst seit einigen Wochen mit Alleinstellungsmerkmal: Kaliforniens größte Cannabisverarbeitungsfabrik

TransCanna hatte erst kürzlich eine über 18.000 qm große Fabrik akquiriert, die speziell auf die Verarbeitung von Cannabis zugeschnitten wurde (die größte in ganz Kalifornien!!). “Es gibt wahrscheinlich weltweit keine andere Fabrik, die mit diesen hohen Standards daherkommt”, so Chad Swan, der sich schon vor der TransCanna-Akquisition für den Umbau der Fabrik verantwortlich zeichnete und übrigens gerade auch eine Vereinbarung mit TransCanna unterschrieben hat, die vorsieht, das seine Brauerei in Modesto gemeinsam mit TransCanna verschiedene mit CBD angereicherte alkoholfreie Biere entwickelt.

Standards entsprechen den Lebensmittelvorgaben der USDA (Landwirtschaftsministerium der USA)

Die Fabrik entspricht voll und ganz den Ansprüchen für die Lebensmittelproduktion nach den USDA-Vorgaben. “Früher oder später werden die Behörden kommen und diese Vorgaben für die Produzenten von Cannabisprodukten verpflichtend machen. Die meisten Cannabisunternehmen haben dies derzeit nicht auf dem Schirm”, so Swan. Das ist bei TransCanna anders.

Aufgrund der besonders guten Beziehung zwischen dem TransCanna-CEO Jim Pakulis und dem vorherigen Besitzer der Fabrik, Chad Swan, konnte TransCanna einen extrem guten Deal aushandeln. Pakulis erklärt im TV-Beitrag, dass man bei der Akquisition einen Discount von 79% bekommen hat, wenn man vergleicht, was andere Gebäude mit der Ausstattung in dieser Größenordnung kosten. Dass Chad Swan sich für den Deal mit TransCanna entschieden hat, ist sicherlich der Tatsache geschuldet, dass er extremes Potenzial in der weiteren Entwicklung des Unternehmens sieht, hat er im Gegenzug für den extrem günstigen Verkaufspreis (Cash) 1,2 Mio. Optionen zu einem Ausübungspreis von 2,60$ (CDN) und 500.000 vorerst für den Verkauf gesperrte Aktien in Zahlung genommen. Einen solchen Deal geht man wohl nur dann ein, wenn man auch glaubt, mit den Aktien mehr Geld zu verdienen als mit einer Zahlung in Cash.

Fakten, die für eine sich weiterhin vollziehende Neubewertung der TransCanna-Aktie sprechen

Der TV-Beitrag, der am vergangenen Samstag auf BNN Bloomberg ausgestrahlt wurde, hat es in sich, beinhaltet er nämlich neben unseres Erachtens wichtigen Kernaussagen auch einige Neuigkeiten (nachfolgend fett), die vorher nicht wirklich bekannt waren:

  • Die Fabrik konnte mit mit einem Discount von 79% erworben zu den marktüblichen Preisen akquiriert werden.
  • Der längerfristige Plan sieht vor, das ALLES aus einer Hand kommt: neben der Produktion von Cannabisprodukten, dem Vertrieb, Lager und Vermarktung auch die Cannabisaufzucht. All das kann innerhalb der Anlage umgesetzt werden.
  • Die Fabrik, wie sie jetzt vorzufinden ist, kann innerhalb von nur 60 Tagen in Betrieb gehen.
  • Rund 8 Mio. Dollar (US) wurde in die Renovierung der Fabrik investiert, um sie für die Verarbeitung von Cannabis “startklar” zu machen.
  • Es steht schon jetzt Equipment im Wert von über 2 Mio. Dollar in der Fabrik.
  • Das Gebäude hat ein weltweit einmaliges Klimasystem speziell für Cannabisprodukte integriert, das laut Chad Swan kein anderer hat.
  • TransCanna selbst soll 15 eigenständige Cannabismarken etablieren.
  • Im Portfolio der GoodFellas-Akquisition (Abschluss soll bis zum 20. Mai erfolgen!), befindet sich auch die Marke Daily: Die “Pre-Roll”-Joints ( drei hochwertige Joints mit jeweils einem halben Gramm Cannabis in einer Packung) werden in Kalifornien bereits in 30 Apotheken verkauft und sind sehr populär. Allein im Dezember hat man 10.000 Packungen verkauft (im Monat der Produkteinführung waren es nur etwas über 2.000).

“Es ist offensichtlich, dass TransCanna weit mehr als nur einfach nur ein Gebäude akquiriert hat.”

– BTV-Redaktion im TV-Beitrag, der am Samstag ausgestrahlt wurde.

“Es liegt so viel Wachstum vor uns, das ist “crazy”.”

– Jim Pakulis, CEO von TransCanna

Extremes Wachstum

Schon seit Anfang des Jahres konnten Anleger mit der Aktie von TransCanna überdurchschnittlich gut verdienen. Die Aktie gehört zweifellos zu den Top-Performern der Cannabisaktien und dies hat auch verschiedene Gründe. Zum einen gibt es kein anderes Unternehmen, das eine derartig große Fabrik im bereits so fortgeschrittenem Stadium vorweisen kann, und dies schon gar nicht zu einer aktuell immer noch vergleichsweise so niedrigen Börsenbewertung. Zum anderen stehen bereits weitere Akquisitionen in den Startlöchern:

Spekulation: GoodFellas-Akquisiton bis zum 20. Mai

Die GoodFellas-Gruppe mit bereits etablierten Cannabismarken am Markt soll voraussichtlich bis zum 20. Mai zu 100% übernommen werden. Weiters wurde die Akquisition der Marke Biovelle angekündigt. Biovelle verkauft bereits ein mit CBD angereichertes Kokosöl. TransCanna will die Marke allerdings auch dafür nutzen, weitere Produkte auf den Markt zu bringen. Erst am vergangenen Donnerstag wurde bekannt, dass sich TransCanna mit Chad Swan, dem Verkäufer der Cannabisverarbeitungsfabrik, zusammengetan hat, um eine erfolgreiche Hanfbiermarke zu etablieren. Swan besitzt mit der Persuasion Brewers Company bereits eine eigene Brauerei in Modesto, Kalifornien, nicht unweit von der TransCanna-Fabrik, in der letztlich produziert und abgefüllt werden soll.

Sie sehen selbst, mit TransCanna entsteht gerade ein gewaltiger Cannabisriese, der, davon sind wir überzeugt, den Markt in Kalifornien schon sehr bald dominieren wird und folglich völlig neu bewertet werden muss.

Mitbewerber mit kleinerer Produktionsfläche 8x höher bewertet
– TransCanna-Aktie offensichtlich massives Upside!

Die kanadische CannaRoyalty verfügt über fünf Fabriken, die zusammengenommen nicht einmal so groß sind, wie die eine Fabrik von TransCanna. Auch CannaRoyalty entwickelt eigene Marken. CannaRoyalty hat aber derzeit eine Börsenbewertung von über 800 Mio. Dollar (CDN; Quelle: Stockwatch). TransCanna ist parallel hierzu mit rund etwas über 100 Mio. Dollar (CDN; Quelle: Stockwatch) bewertet, also mit rund einem Achtel von CannaRoyalty.

– Wo der Aktienkurs von TransCanna in den nächsten Wochen und Monaten hingehen wird!? 20$? 40$? Höher!? Wir wissen es nicht, aber machen Sie Ihre eigene Due Diligence und recherchieren Sie. Auch die Aktie von KushCo mit gemieteten Fabrikanlagen für den Vertrieb, die es nicht einmal auf die Hälfte der Größe der Cannabisverarbeitungsfabrik von TransCanna bringen, ist an der Börse mit über 400 Mio. USD bewertet (ca. 540 Mio. CAD).

Mit David Kearnes und Haywood starker Finanzpartner

  • Letzte Finanzierung 60% überzeichnet!
  • Neue Finanzierung könnte erneut deutlich überzeichnet sein!

Mit David Kearnes, einem der erfolgreichsten Investmentbanker der Venture-Capital-Szene in Kanada, hat TransCanna einen extrem starken Finanzpartner an der Hand, der zuletzt immer wieder sicherstellte, dass das Unternehmen über die für den Business Plan notwendigen Barmittel verfügt. David Kearnes arbeitet für die Investmentbank Haywood Securities. Die zuletzt zum Großteil durch Haywood betreute Finanzierung von ursprünglich 10 Mio. Dollar war letztlich mit insgesamt 16 Mio. Dollar um 60 Prozent überzeichnet.

Aktuell läuft eine weitere 10 Mio. Dollar-Finanzierung und wir könnten uns durchaus vorstellen, dass diese noch krasser überzeichnet sein wird. Anleger sehen hier definitiv das Potenzial, das in TransCanna schlummert. Und auch David Kearnes hat ein besonders gutes Händchen für die wirklich langfristig erfolgreichen Player der Branche. Er hat seinen Kunden Finanzierungen des heutigen Milliardenkonzerns The Green Organic Dutchman (TSX:TGOD) schon vor Börsengang und zu Kursen unter 1$ vermittelt, bevor der Aktienkurs nach Börsengang auf ein Hoch von 10,24$ anstieg. Kearnes ist auch dieses Mal wieder für die aktuell laufende Finanzierung verantwortlich.

Unser Tipp:

Wir sehen echtes “Tenbagger-Potenzial” für Anleger. Mit dem jetzt erfolgten und erfolgreichen Abschluss der Akquisition der neuen “Megafabrik” in Kalifornien sollte sich TransCanna schnell in die Liga einer CannaRoyaltyeinreihen können. Die Spekulation auf den Abschluss der GoddFellas- und Biovelle-Akquisitionen heizen zusätzlich an. Daher unsere Meinung: TransCanna jetzt ins Depot!

Informieren Sie sich selbst über TransCanna:
Webseite: https://www.transcanna.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von TransCanna Holdings.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten 

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens TransCanna zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in TransCanna und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in TransCanna einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit TransCanna und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von TransCanna im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung/Marketingmitteilung –

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel