DAX-0,11 % EUR/USD+0,13 % Gold+0,21 % Öl (Brent)-0,19 %

Frequentis AG Erfolgreicher Börsengang in Frankfurt und Wien

Nachrichtenquelle: Pressetext (Adhoc)
14.05.2019, 11:35  |  730   |   |   

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Wien (pta025/14.05.2019/11:35) - WEDER ZUR DIREKTEN NOCH INDIREKTEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DIE BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER ANDEREN LÄNDERN, IN DENEN DIE VERBREITUNG DIESER MITTEILUNG RECHTSWIDRIG IST. ES GELTEN WEITERE BESCHRÄNKUNGEN. BITTE BEACHTEN SIE DEN WICHTIGEN HINWEIS AM ENDE DIESER PRESSEMITTEILUNG.

Erfolgreich verlaufen ist der IPO der Frequentis AG an der Frankfurter Wertpapierbörse und an der Wiener Börse. Die Aktien der Frequentis AG sind seit heute unter dem Kürzel FQT (ISIN: ATFREQUENT09) im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und im prime market der Wiener Börse handelbar.

Das österreichische High-Tech-Unternehmen überzeugte die Anleger im Rahmen des IPOs mit seinem auf nachhaltige Profitabilität ausgerichteten Geschäftsmodell. In einem volatilem Marktumfeld notierte der erste Börsenkurs in Frankfurt bei EUR 18,00 und in Wien bei EUR 18,10.

Beide Börsenplätze sind wichtige Finanzzentren und für Frequentis von besonderer Bedeutung: "Frankfurt, weil wir in Deutschland wichtige Key Account Kunden in allen von uns adressierten Marktsegmenten haben, und Wien, weil das unsere Heimatbörse ist", so Frequentis CEO Norbert Haslacher, der am Frankfurter Parkett gemeinsam mit Cord Gebhardt, dem Geschäftsführer der Frankfurter Wertpapierbörse, die Glocke läutete.

In Wien war es der langjährige CEO und Mehrheitseigentümer der Frequentis AG, Hannes Bardach, der gemeinsam mit Wiener Börse CEO Christoph Boschan den Start zum Handel der Frequentis-Aktie einläutete. "Meine Zielsetzung war es, die nachhaltige Entwicklung von Frequentis als börsennotiertem Familienunternehmen sicherzustellen. Eckpunkte dafür sind unser solides Geschäftsmodell und unsere umfassende Kundenbasis. Der direkte Zugang zum Kapitalmarkt sichert dem Unternehmen die finanzielle Unabhängigkeit und Flexibilität zum weiteren Ausbau der Adressierung des Milliardenmarktes, den es für Frequentis-Lösungen im sicherheitskritischen Bereich gibt", so Bardach weiter.

Besonders stolz ist man bei der Frequentis AG auf den internationalen Investoren-Mix und den hohen Retail-Anteil von ca. 20% des Platzierungsvolumens. Frequentis-Vorstandsvorsitzender Norbert Haslacher: "Wir freuen uns sehr über das hohe Vertrauen der vielen Privatanleger, in Deutschland und in Österreich, das uns hier entgegengebracht wurde. Der Mittelzufluss aus dem Börsengang erlaubt es uns, unser Lösungsportfolio für Kommunikations- und Informationssysteme weiter zu entwickeln und unsere Position auf einem sich dynamisch entwickelnden Markt nachhaltig und langfristig auszubauen".

Seite 1 von 3
Wertpapier
Frequentis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel