DAX+0,07 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,55 %

DGAP-News SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2019 - Starkes Wachstum bei zivilen Anwendungen und im internationalen Verteidigungsgeschäft (deutsch)

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
15.05.2019, 07:30  |  456   |   |   

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2019 - Starkes Wachstum bei zivilen Anwendungen und im internationalen Verteidigungsgeschäft

^
DGAP-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2019 - Starkes Wachstum bei zivilen Anwendungen und im internationalen Verteidigungsgeschäft

15.05.2019 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

SFC Energy AG - Corporate News

SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Quartal 2019 - Starkes Wachstum bei zivilen Anwendungen und im internationalen Verteidigungsgeschäft

- Konzernumsatz bei TEUR 16.457 (Q1/2018: TEUR 16.758) - EBITDA bereinigt bei TEUR 1.553 (Q1/2018: TEUR 1.818), EBIT bereinigt bei TEUR 756 (Q1/2018: EUR 1.550)
- Vergleichszahlen Q1/2018 von Auslieferung eines Bundeswehr-Großauftrags geprägt
- Vorbereitungen zur Produktion von Wasserstoffbrennstoffzellen im Plan - Prognose 2019: Vorstand bestätigt Umsatzprognose von EUR 67 bis 74 Mio., EBITDA bereinigt von EUR 4,5 bis 7 Mio. und EBIT bereinigt von EUR 3,5 bis 6 Mio.

Brunnthal/München, 15. Mai 2019 - Die SFC Energy AG ( ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von Brennstoffzellen und stationärer und mobiler Hybrid-Stromversorgung, veröffentlicht heute die Zahlen für das erste Quartal 2019.

Vorstandsbericht

Dr. Peter Podesser, CEO der SFC Energy AG: "Das erste Quartal 2019 war geprägt durch eine anhaltend hohe Nachfrage in allen Märkten. Insbesondere in zivilen Anwendungen für Brennstoffzellen, im industriellen Elektronik-Geschäft und im internationalen Verteidigungsgeschäft konnten wir erhebliches Wachstum erzielen und die Margen deutlich verbessern.

Wir haben unsere Abhängigkeit von einem Großkunden im Verteidigungsbereich weiter reduziert, unser Geschäft weiter stark internationalisiert und in den zivilen Anwendungen diversifiziert. Im Öl & Gasgeschäft konnten wir die ersten Aufträge in den USA gewinnen. Wie erwartet blieben unsere Umsätze mit der Bundeswehr hinter den Umsätzen im Vergleichszeitraum zurück, da diese maßgeblich durch einen im Jahr 2017 erhaltenen und im ersten Quartal 2018 ausgelieferten Großauftrag beeinflusst waren. Der Aufbau der Produktion von Wasserstoffbrennstoffzellen ist voll im Gange und die Resonanz auf erste Business Development Aktivitäten ist sehr positiv."

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
26.06.19