DAX-0,03 % EUR/USD0,00 % Gold+0,10 % Öl (Brent)0,00 %

Prime Standard Medigene liefert Finanz- und Geschäftsergebnisse - Seite 2

Nachrichtenquelle: Nebenwerte Magazin
15.05.2019, 10:43  |  228   |   |   

Im Rahmen unserer strategischen Partnerschaft mit Roivant/Cytovant werden wir TCR-Konstrukte und dendritische Zellvakzine an Cytovant liefern, die diese vielversprechenden Immuntherapien für die ostasiatische Patientenpopulation entwickeln, herstellen und vertreiben werden."

"Auch freuen wir uns sehr, dass in unser Partnerschaft mit bluebird bio bereits das erste TCR-Forschungsprojekt einen TCR-Kandidaten hervorgebracht hat, der so überzeugende präklinische Daten lieferte, dass er von bluebird bio für die klinische Entwicklung ausgewählt wurde," ergänzt Prof. Schendel und fügt hinzu:

"Schließlich haben wir durch den Verkauf der verbleibenden Veregen-Rechte den Wandel zu einem reinen Immunonkologie-Unternehmen endgültig abgeschlossen. Mit einer verbesserten Finanzprognose und ausreichenden liquiden Mitteln sind wir gut aufgestellt, weitere Fortschritte bei unserer Immuntherapieplattform und den verschiedenen Entwicklungskandidaten zu erzielen."{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

Kennzahlen für die ersten drei Monate 2019

  • Umsatzerlöse aus Immuntherapien stabil bei 1,4 Mio. EUR
  • Planmäßige Erhöhung der Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen um 28 % auf 5,5 Mio. EUR aufgrund erweiterter klinischer Aktivitäten
  • Planmäßige Erhöhung des EBITDA-Verlusts um 31 % auf 5,0 Mio. EUR durch Fortschritte in Immuntherapie-Programmen
  • Steigerung des Netto-Periodenverlusts wie geplant um 36 % auf 5,7 Mio. EUR
  • Liquide Mittel und Festgelder von 65,5 Mio. EUR zum 31.03.2019

Finanzprognose 2019

Medigene aktualisiert die im Geschäftsbericht 2018 veröffentlichte Finanzprognose 2019 in Folge der im April 2019 vereinbarten Zelltherapie-Partnerschaft mit Roivant/Cytovant und des Verkaufs der verbliebenen Rechte an Veregen:

  • Das Unternehmen verbessert die Umsatzprognose und plant im Jahr 2019 Gesamterlöse in Höhe von 10 - 11 Mio. EUR zu erzielen (bisherige Prognose: 5,5 - 6,5 Mio. EUR), davon ca. 5 Mio. EUR aus der Zelltherapievereinbarung mit Roivant/Cytovant.
  • Das Unternehmen geht unverändert von Forschungs- und Entwicklungskosten in Höhe von 24 - 29 Mio. EUR aus, aufgrund der Fortschritte in den präklinischen und klinischen Entwicklungsprogrammen im Kernbereich Immuntherapien inklusive der Herstellungskosten für klinisches Studienmaterial.
  • Medigene bestätigt die EBITDA-Prognose und erwartet einen EBITDA-Verlust von 23 - 28 Mio. EUR, da die zusätzlichen Einnahmen aus dem Roivant/Cytovant-Deal durch einen nicht liquiditätswirksamen Effekt von -4 und -5 Mio. EUR aus dem Veregen-Deal ausgeglichen werden, wie in der Pressemitteilung vom 8. April 2019 angekündigt.{loadmodule mod_custom,Nebenwerte - Anzeige in Artikel (Google)}

Ausblick Immuntherapien

Medigene bestätigt den Ausblick für Immuntherapien wie er im Geschäftsbericht 2018 veröffentlicht wurde:

Seite 2 von 3
Wertpapier
Medigene


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer