DAX-0,60 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Arca Oil Index Bodenbildung läuft

15.05.2019, 16:59  |  976   |   |   

Der Arca Oil Index ist zuletzt kräftig unter die Räder gekommen. Eine erste Korrekturwelle endete zunächst im Bereich einer wichtigen Unterstützung. Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung hat sich das Chartbild deutlich eingetrübt.

Rückblick. In unserer Kommentierung vom 30.04. hieß es u.a. „[…] In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung der Ölpreise und dem weiteren Verlauf der Berichtssaison könnten dem Arca Oil Index schwierige Handelstage ins Haus stehen. Unterhalb von 1.300 Punkten sollte es nicht gehen, anderenfalls ist eine Neubewertung der Lage erforderlich. Auf der Oberseite befinden sich nun bei 1.350 Punkte und im Bereich des letzten Verlaufshochs bei 1.372 Punkte massive Widerstände, die es gilt, zu überwinden.“

Schwächelnde Ölpreise, eine durchwachsene Quartalsberichtssaison und die durch die Eskalation im Handelsstreit aufgetretenen Turbulenzen an den Aktienmärkten bildeten eine schwierige Gemengelage für die Ölwerte und somit auch für den Arca Oil Index.

Die 1.300 Punkte wurden infolge der heraufziehenden dunklen Wolken rasch durchbrochen. Damit aktivierte sich ein starkes Verkaufssignal, das sofort seine Wirkung entfaltete und den Arca Oil Index in die Knie zwang. Der Test der eminent wichtigen Unterstützungszone 1.250 / 1.230 Punkte war dann mehr oder weniger unvermeidlich. Dass der Support dem ersten Ansturm standhielt, erhöht dessen Relevanz zweifelsohne. 

Kurzum: Die Situation ist schwierig. Die Aktienmärkte beruhigten sich zuletzt wieder ein wenig, doch noch immer wirken sie fragil. Die Lage bei den Ölpreisen ist ähnlich. Die Marktteilnehmer schwanken bei ihrer Bewertung zwischen der Sorge um die Nachfrage und der Sorge um das Angebot. In Bezug auf den Arca Oil Index gilt: Unter die 1.230 Punkte sollte es tunlichst nicht gehen. Anderenfalls könnte das Thema „1.100 Punkte“ aktuell werden. Auf der Oberseite würde eine Rückkehr über die 1.300er Marke für eine gewisse Entspannung der Lage sorgen. Unterm Strich sollte eine Seitwärtsbewegung in den genannten Grenzen in den nächsten Tagen nicht überraschen.  
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends