DAX-0,58 % EUR/USD+0,22 % Gold+0,68 % Öl (Brent)-1,55 %
Cannabis Report: Aurora Cannabis verkauft mehr als 9 Tonnen, Tilray verdoppelt Absatz
Foto: riderfoot - 123rf Stockfoto

Cannabis Report Aurora Cannabis verkauft mehr als 9 Tonnen, Tilray verdoppelt Absatz

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
15.05.2019, 18:16  |  1423   |   
Toronto 15.05.2019 - Die beiden Cannabisproduzenten Tilray und Aurora Cannabis haben gestern Quartalszahlen vorgelegt. Tilray verzeichnete ein deutliches Absatzplus, musste aber auch einen höheren Verlust hinnehmen.

Tilray meldete für das erste Quartal einen Verlust von 30,3 Mio. USD bzw. 0,32 USD je Aktie. Vor einem Jahr stand ein Minus von 5,2 Mio. USD. Gleichzeitig wurde der Umsatz von 7,8 Mio. auf 23,0 Mio. CAD gesteigert, was über den Erwartungen lag.

Der Umsatz aus dem Verkauf von recreational Cannabis lag bei 7,9 Mio. USD. Aus dem Verkauf von medizinischem Cannabis wurden 7,8 Mio. USD erlöst. Weitere 5,6 Mio. USD wurden mit dem Verkauf von Lebensmittelprodukten erzielt. Lieferungen auf den internationalen Markt für medizinischen Cannabis erlösten 1,8 Mio. USD.

Das Unternehmen teilte mit, dass, dass man nach den Übernahmen von Manitoba Harvest und Natura Naturals den Markteintritt in den USA forcieren werde. Weiterhin stehe die Expansion der Produktionskapazitäten in den USA und Europa im Vordergrund.

Manitoba Harvest, welche Tilray für 310 Mio. USD gekauft hat, hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 67,5 Mio. USD erzielt, der Verlust betrug 5,5 Mio. USD.  

Der Absatz von Cannabis lag im ersten Quartal bei 3.012 Kilogramm, 1.299 kg waren es vor einem Jahr. Dabei wurde ein durchschnittlicher Verkaufspreis von 5,60 USD bzw. 7,54 CAD erzielt, nach 5,94 USD vor einem Jahr.

Kurzfristig steht für Tilray der Ausbau der Produktionskapazitäten im Vordergrund, allen voran in Kanada und Portugal.

Aurora Cannabis wächst international stark

Aurora Cannabis hat ebenfalls Zahlen vorgelegt. Im dritten Geschäftsquartal (1. Kalenderquartal) wurde die Cannabisproduktion um 99 Prozent auf 15.590 Kilogramm gesteigert. Das Unternehmen erzielte einen Nettoumsatz von 65,14 Mio. USD, nach 16,1 Mio. USD vor einem Jahr. Der Nettoumsatz aus dem Cannabisverkauf stieg um 443 Prozent auf 58,652 Mio. USD, wovon 29,1 Mio. USD auf medizinischen Cannabis und 29,6 Mio. USD auf reacreational Cannabis entfielen.

Das Umsatzwachstum auf dem internationalen Markt lag bei 40 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2018. Der heimische Markt für medizinischen Cannabis wuchs derweil nur um acht Prozent. Der Absatz von recreational Cannabis wuchs um 37 Prozent.

Der bereinigte EBITDA-Verlust lag bei 36,62 Mio. USD, nach einem Minus von 12,9 Mio. USD vor einem Jahr. Der Nettoverlust lag bei 158,35 Mio. USD, 19,2 Mio. USD Verlust standen ein Jahr zuvor.

Aurora Cannabis verkaufte 9.160 Kilogramm Cannabis, 1.353 kg waren es vor einem Jahr. Der durchschnittliche Nettoverkaufspreis lag bei 6,40 USD.

Aurora Cannabis verbessern sich um 0,7 Prozent auf 8,44 USD, für Tilray geht es in New York um 5,2 Prozent auf 46,19 USD nach unten.



Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel