DAX+0,04 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,05 % Öl (Brent)-1,24 %

GlobalBetterHealth.org fördert neue WHO-Richtlinien zur Verringerung des Demenzrisikos bei gleichzeitiger Fokussierung auf bessere Gesundheit bei geringeren Kosten

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
15.05.2019, 23:11  |  375   |   |   

STOCKHOLM, 15. Mai 2019 /PRNewswire/ -- Die Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen (WHO) hat auf dem heutigen Demenz-Forum X die neuesten Leitlinien zur Risikominderung bei Alzheimer veröffentlicht.

Die Weltgesundheitsorganisation bestätigte die topaktuellen Forschungsergebnisse, die zeigen, dass bis zur Hälfte der Alzheimer-Krankheit hinausgezögert, gemindert oder sogar verhindert werden kann! Die Leitlinien unterstützen aktuelle Forschungsstudien, die zeigen, dass einfache Maßnahmen unserer täglichen Lebensführung wie mehr Wertlegung auf eine gesunde Ernährung, Bewegung, kognitives Training, vaskuläres und metabolisches Risikomanagement den kognitiven Rückgang stark reduzieren können.

Chuck Stetson, Leiter des Stetson Family Office (SFO) und Gründer der Healthcare Impact Foundation (HCIF), widmet sich der Prävention von Alzheimer und anderen chronischen Krankheiten sowie der Notwendigkeit, die steigenden Gesundheitskosten unter Kontrolle zu bringen.

SFO/HCIF hat in Zusammenarbeit mit dem Global Partnerships Forum (GPF) die Global Better Health at Lower Costs Campaign (GlobalBetterHealth.org) ins Leben gerufen, die sich der Förderung des Ziels Nr. 3 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen widmet, einem Gesundheitsziel, das darauf abzielt, "ein gesundes Leben für alle Menschen JEDEN Alters zu gewährleisten und ihr Wohlergehen zu fördern". SFO/HCIF und GPF haben damit begonnen, eine Koalition aus Regierungen, Unternehmen, Stiftungen und Family Offices aufzubauen, die führende Persönlichkeiten aus allen Sektoren zusammenbringt, um die globalen Herausforderungen der Kampagne Better Health at Lower Cost anzugehen.

"Der wegweisenden Forschung der Weltgesundheitsorganisation zur Prävention von Alzheimer gebührt Beifall. Dies ist ein kritisches Thema, und es ist wichtig, dass sich jeder bewusst wird, welche Maßnahmen in unserer täglichen Lebensführung unternommen werden können, um Alzheimer und Demenz zu verhindern. Die Kampagne Global Better Health at Lower Costs wird sich weltweit auf die Prävention chronischer Krankheiten, die Förderung gesunder Lebensweisen und die Ausbildung unserer globalen Gesundheitsgemeinschaft konzentrieren. Studien haben gezeigt, dass die Präventionsmedizin der einzige Weg ist, um die steigenden Gesundheitskosten in den Griff zu bekommen. Wir haben die Macht, diese selbst auferlegte Krise zu überwinden und die Kontrolle über unsere Gesundheit zu übernehmen."

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel