DAX-0,01 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-1,67 %

Einride T-Pod Premiere: Erster fahrerloser Lkw liefert in Schweden aus

16.05.2019, 10:51  |  2148   |   |   

Am Mittwoch startete ein fahrerloser Elektro-Lkw seine Fahrt auf einer öffentlichen Straße in Schweden. Sein Entwickler Einride und der Logistikkunde DB Schenker bezeichnen den nahezu lautlosen Riesen als Weltneuheit.

Der T-Pod hat die Erlaubnis kurze Fahrten - zwischen einem Lager und einem Terminal - auf einer öffentlichen Straße in einem Industriegebiet in Jönköping, einer 93.800 Einwohner Stadt am Vättern-See, mit bis zu 5 km/h durchzuführen. Der E-Lkw fällt in Level 4 für autonome Fahrzeuge - die zweithöchste Kategorie - und nutzt eine Nvidia Drive-Plattform, um Daten in Echtzeit zu verarbeiten. Sein Bediener, der meilenweit entfernt sitzt, kann bis zu 10 Fahrzeuge gleichzeitig überwachen und steuern.

Robert Falck, CEO des schwedischen Startups Einride, sagte, dass Einride im nächsten Jahr weitere öffentliche Streckengenehmigungen beantragen würde. Ferner geht es um eine Expansion in die USA. Zudem steht das schwedische Start-up in Gesprächen mit Lieferanten, um die zukünftige Produktion zu skalieren. 

"Die Straßenzulassung ist ein wichtiger Meilenstein.... und es ist ein Schritt zur Kommerzialisierung der autonomen Technologie auf öffentlichen Straßen", sagte der ehemalige Volvo-Manager gegenüber "Reuters". Falck sagte auch, dass Einride - neben Schenker - Aufträge vom deutschen Lebensmittelhändler Lidl, dem schwedischen Zustellunternehmen Svenska Retursystem und fünf Einzelhandelsunternehmen erhalten hat. Bis Ende 2020 will Einride 200 Fahrzeuge in Betrieb nehmen.

Schenker wählte Einride gegenüber etablierten Lkw-Herstellern, da der T-Pod die beiden größten Branchentransformationen erfüllt: Digitalisierung und Elektrifizierung, sagte CEO Jochen Thewes. Udn weiter: "Wir glauben, dass Einride das beste Konzept für den Moment ist".

Und der Ausblick ist für Einride auch erfreulich. Zum Unternehmen gehört bereits Marc Llistosella. Der ehemalige Chef von Daimler Trucks Asien, ist Mitglied im Verwaltungsrat. Derzeit bereitet Einride die erste große A-Serien Finanzierungsrunde vor.

Generell sind Auto-Allianzen auf dem Vormarsch, um die Kosten für elektrische und autonome Technologien zu teilen. So hat z. B. Ford versprochen, 500 Millionen US-Dollar in das US E-Lkw-Startup Rivian zu investieren.

Quelle:

NYP

 

 

 

 

 

Wertpapier
Ford Motor


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel