DAX-0,03 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-1,23 %

Das Hamburger Start-up BIO-LUTIONS schließt seine Series-A-Finanzierungsrunde mit €8,3M erfolgreich ab

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
16.05.2019, 10:38  |  227   |   |   

Delivery Hero SE und die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH werden Partner der BIO-LUTIONS International AG und investieren in die internationale Expansion des Unternehmens

HAMBURG, Deutschland, 16. Mai 2019 /PRNewswire/ -- BIO-LUTIONS, der Hamburger Hersteller von ökologischen Verpackungen und Einweggeschirr aus Agrarresten, gab heute bekannt, dass sich das Unternehmen mehr als €8.3M sichern konnte, mit Delivery Hero und der KfW-Tochter DEG als Schlüsselinvestoren.

BIO-LUTIONS Logo

Nach dem erfolgreichen Aufbau einer Produktion in Indien ist die Nachfrage nach den ökologischen Produkten von BIO-LUTIONS sprunghaft gestiegen, genau wie das Interesse großer weltweit agierender Einzelhandelskunden. Das Green-Tech-Start-up plant, die neuen Mittel im Rahmen der globalen Expansion für den Ausbau der Produktion in Indien und für die Errichtung neuer Produktionsstätten in Europa und Asien zu verwenden.

BIO-LUTIONS wurde 2017 von Eduardo Gordillo und Stefan W. Dircks gegründet und hat eine patentierte Technologie mit entwickelt, die es ermöglicht, Verpackungen und Einweggeschirr aus einer Vielzahl von landwirtschaftlichen Reststoffen ohne zusätzliche Bindemittel oder Chemikalien herzustellen. Die Nutzung von landwirtschaftlichen Agrarresten – die weltweit verfügbar sind und bisher meist als Abfallprodukt kostenpflichtig entsorgt werden – senkt die Rohstoffkosten signifikant. Dies ermöglicht es BIO-LUTIONS, preislich mit Einweg-Plastikprodukten (z.B. Verpackungen) zu konkurrieren.

Darüber hinaus agiert BIO-LUTIONS in Indien mit positiver sozialer und ökologischer Wirkung, indem es seine Rohstoffe wie etwa Zuckerrohrblätter und Bananenstämme von lokalen Kleinbauern bezieht. Dies bietet den Bauern eine zusätzliche Einnahmequelle und trägt so dazu bei, die Armut der ländlichen Bevölkerung zu reduzieren. Die Nutzung der Agrarreste trägt als Alternative zur Verbrennung von Ernterückständen auch zu einer Verminderung der Luftverschmutzung bei.

Gründer und CEO von BIO-LUTIONS, Eduardo Gordillo, sagte heute: „Einem jungen Unternehmen wie BIO-LUTIONS ermöglicht die Partnerschaft mit Delivery Hero und der DEG, zwei international tätiger Firmen mit unterschiedlichen Charakteren, die Realisierung seiner Expansionsstrategie. Mit diesem wichtigen Schritt ist BIO-LUTIONS in der Lage, das Team, die Standorte und unser Kundenportfolio nachhaltig aufzubauen. Für uns ist es eine Ehre und ein Privileg, zukünftig mit diesen renommierten Unternehmen zusammenzuarbeiten."

Christiane Laibach, die Sprecherin der DEG-Geschäftsführung kommentierte: „Wir freuen uns, mit BIO-LUTIONS ein junges, innovatives Unternehmen weiter auf seinem Weg zu begleiten. Unsere Beteiligung knüpft an eine Anschubfinanzierung für die Produktion in Indien mit unserem Up-Scaling Programm an. Aus pflanzlichen Resten eine Alternative zu Plastikverpackungen zu produzieren, finden wir sehr vielversprechend."

Emmanuel Thomassin, Chief Financial Officer bei Delivery Hero, sagte: „An der Finanzierung von BIO-LUTIONS teilzuhaben hilft uns dabei unsere langfristige Strategie umzusetzen – mit
BIO-LUTIONS haben wir ein wichtiges neues Mitglied in unserem Portfolio, das einen hohen sozialen und ökologischen Wert mitbringt."

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/888282/BIO_LUTIONS_Logo.jpg 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel