DAX+0,36 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,11 % Öl (Brent)-2,53 %
Orange überzeugt international

Orange überzeugt international

Gastautor: Hussam Masri
16.05.2019, 09:11  |  956   |   |   

Im Zuge seiner internationalen Expansion hat sich der größte französische Telekommunikationskonzern im Jahr 2013 von France Télécom in Orange umbenannt. Weltweit zählte das Unternehmen Ende des vergangenen Jahres 204 Mio. Mobilfunkkunden sowie gut 26 Mio. Festnetzbreitband- und Glasfaser-Kunden. Am Heimatmarkt Frankreich erwirtschaftete Orange 2018 etwa 44 Prozent seines Konzernumsatzes, der mit 41,4 Mrd. Euro auf vergleichbarer Basis 1,3 Prozent über dem Vorjahresniveau lag. Als Wachstumstreiber gilt insbesondere die Region Mittlerer Osten und Afrika. Dort kletterten die Erlöse, getrieben vom Angebot mobiler Datendienste und Finanzdienstleistungen, um 5,1 Prozent. Mit Orange Money erreicht der Konzern in Afrika nach eigenen Angaben bereits 14 Mio. Kunden. Das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg 2018 konzernweit auf vergleichbarer Basis um 2,7 Prozent auf 13,0 Mrd. Euro. Und unter dem Strich verdiente Orange mit einem Nettogewinn von fast 2,2 Mrd. Euro rund 5,8 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Auf der Hauptversammlung am 21. Mai soll die Ausschüttung je Aktie um fünf Cent gegenüber dem Vorjahr auf 0,70 Euro angehoben werden. Analysten prognostizieren auf Sicht von zwei Jahren weiterhin stabile Gewinnausschüttungen, sodass die erwartete Dividendenrendite bezogen auf den aktuellen Aktienkurs gut fünf Prozent beträgt (Stand 06.05.2019). Zum Geschäftsbericht 2018 erklärte der Vorstandsvorsitzende Stéphane Richard, dass man sich durch das Umsatz- und Ergebniswachstum im strategischen Fokus auf schnelle, mobile Breitbandverbindungen bestätigt sehe. Mittlerweile habe Orange in Europa die Zahl von 29 Mio. Haushalten mit direkten Glasfaseranschlüssen überschritten (FTTH – fibre to the home). Damit behaupte man sich schon im dritten Jahr als Nummer eins. Zusätzlich zur starken Stellung in Europa biete der Konzern 4G Mobilfunk in zwölf Ländern des Mittleren Ostens und Afrikas an und wachse im Bereich der Finanzdienstleistungen mit der Orange Bank und Orange Money.

Nach Überzeugung von Stéphane Richard wird 2019 ein entscheidendes Jahr mit weiterem Wachstum. Im Jahresverlauf will der Manager seine neue mittelfristige Strategieplanung "Vision 2025" vorstellen. Die Zahlen zum Auftaktquartal 2019 bezeichneten Analysten als wenig überraschend. Ein leichter Umsatzrückgang in Frankreich konnte durch das Wachstum in den meisten anderen Märkten ausgeglichen werden. In seinem bestätigten Jahresausblick peilt das Management im Vergleich zu 2018 einen geringeren operativen Ergebnisanstieg, weniger Investitionen und einen wachsenden operativen Cashflow an.

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Hussam Masri
Managing Director Produktmanagement, Product Sales und Produktmarketing, DekaBank

Hussam Masri verantwortet als Bereichsleiter das Produkt- und Marktmanagement der Deka-Gruppe. Er zeichnet in dieser Funktion für die Produktentwicklung und das Produktmanagement der Wertpapier-Publikumsfonds, Vermögensverwaltungs- und Altersvorsorgeprodukte und Zertifikate sowie für die Vertriebsunterstützung verantwortlich. Hussam Masri hat maßgeblich dazu beigetragen, das Fondsgeschäft der DekaBank erfolgreich auszubauen und das Zertifikategeschäft der Deka in wenigen Jahren auf eine marktführende Position zu entwickeln. Der Diplom-Betriebswirt und Finanzökonom (ebs) verfügt insgesamt über fast 20 Jahre Produkt- und Vertriebserfahrung.

RSS-Feed Hussam Masri