DAX-0,01 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,49 %

Thyssen und Wirecard – der Vergleich

Gastautor: Daniel Saurenz
16.05.2019, 14:56  |  374   |   |   

Was kann Thyssen eigentlich im Moment, was Wirecard nicht kann? Die Frage stellt sich, wenn man die Konditionen in Sachen Vola betrachtet. Thyssen hat Wirecard überholt. Eine kleine Sensation. Aber auch im Abstand zur 200_Tage-Linie spucken unsere Daten interessante Dinge aus: Thyssen weicht 22 Prozent negativ ab, Wirecard nur noch 3%. Auf 60 Tage ist WDI sogar positiv von der Linie weg, Thyssen auch da in rot. Bei der Bewertung wird es kurios. Für Thyssen zahlt man 0,22 x den Umsatz, bei Wirecard 8,5x. Was kaum zu vergleichen ist, doch eines bleibt – Thyssen ist im Aufzugsgeschäft mit einer Menge Phantasie versehen bei nur 7 Milliarden Bewertung. Mehr dazu gibt es im heutigen Videobereich exklusiv. Auch deshalb…..ist Thyssen derzeit die spannendste Aktie im DAX. Der Anstieg auf 14,5 Euro am Freitag wurde an diesem Mittwoch fast komplett verkauft. von 11,50 Euro ging es nun wieder auf knapp 13 Euro. Wir haben uns umgesehen und einige spannende Scheine gefunden. Der Inliner CU0Y7N, Kurs 4,03 Euro, zahlt bis Ende Juni 140 Prozent wenn die Aktie zwischen 11 und 16 notiert. Langfristiger ist die WKN CU1SU7, Kurs 1,51 Euro. Etwas defensiver ist der Discount-Call MC1JDJ, Kurs 0,13 Euro von Morgan Stanley mit Cap 12 und knapp 40 Prozent Rendite.

Wer bei Thyssen traden möchte – hier empfehlen wir Turbo-Bulls für Trader SR0QNC der Society Generale -  Long und HX8YP7 von Onemarkets Short mit Hebel 4.

Mehr zum Thema
EuroDAXRenditeVolaCap


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel