DAX0,00 % EUR/USD+0,08 % Gold+0,18 % Öl (Brent)-1,71 %

Lundin Mining Aufwärtstrend im Belastungstest

16.05.2019, 16:06  |  1060   |   |   

In einem schwierigen Umfeld, das von schwächelnden Kupferpreisen und einer hohen Nervosität an den Aktienmärkten geprägt war, musste die Aktie des kanadischen Rohstoffkonzerns zuletzt ordentlich einstecken. Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung hat sich die technische Verfassung verschlechtert. Der kurzfristige Aufwärtstrend (rot dargestellt) ist vorerst passé. Aber es gibt Anlass zur Zuversicht… 

Rückblick. In unserer Kommentierung vom 28.04. hieß es u.a. „[…] Übergeordnet bewegte sich der Wert in den letzten Monaten in einem stabilen Aufwärtstrendkanal. Der Ausbruch in Richtung 8,0 CAD war der Versuch, den etablierten Trendkanal über die Oberseite zu verlassen und so eine Trendbeschleunigung herbeizuführen. Dass der Versuch scheiterte, sollte (noch) nicht beunruhigen. So lange sich etwaige Konsolidierungsphasen oberhalb von 7,0 CAD abspielen, ist aus charttechnischer Sicht alles im grünen Bereich. Selbst ein Rücksetzer in Richtung 6,0 CAD wäre aus bullischer Sicht sogar noch zu tolerieren. Nur darunter sollte es dann nicht gehen. Auf der Oberseite bildet das markante Verlaufshoch bei 8,0 CAD nun einen massiven Widerstand. Diesen gilt es, zu überwinden.“


Das ganze Dilemma nahm bereits zum damaligen Zeitpunkt seinen Anfang. Der gescheiterte Versuch, die Oberseite des Trendkanals aufzubrechen, erwies sich im Nachhinein als Übertreibung, die vor dem Hintergrund der aufziehenden Risiken massiv abverkauft wurde. Dass die Aktie im Vorfeld innerhalb eines Monats um ein Drittel (von 6,0 CAD auf 8,0 CAD) zügig zulegen konnte, wirkte in der Korrektur als Katalysator. Die „Fallhöhe“ war ja entsprechend. 

Dass es der Aktie trotz der hohen Abwärtsdynamik aber gelang, das eminent wichtige Unterstützungscluster im Bereich von 6,3 / 6,0 CAD zu verteidigen, sollte für die Zukunft ein wenig „hoffen“ lassen. In diesem Bereich verlaufen die 200-Tage-Linie, die untere Begrenzung des mittelfristigen Aufwärtstrends (grün) sowie wichtige Horizontalunterstützungen und formen das Cluster. Dessen Relevanz hat sich durch den erfolgreichen Test noch einmal erhöht. 

Aus charttechnischer Sicht sollte es nun nicht mehr unter die 6,0 CAD gehen. Anderenfalls würden weitere Abgaben in Richtung 5,5 CAD oder gar 4,7 CAD drohen. Unterm Strich ist die Korrektur bereits überverkauft. Insofern könnte es zu Gegenbewegung kommen. Sie dürften es allerdings mit Blick auf die Gemengelage schwer haben, sich über die 7,0 CAD zu entwickeln. 
 


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service
Wertpapier
Lundin Mining


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel