DAX+0,42 % EUR/USD-0,14 % Gold+0,10 % Öl (Brent)-2,46 %

Anlegerverlag Handelsstreit eskaliert – Na und?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
17.05.2019, 09:49  |  382   |   |   

Guten Tag liebe Anlegerinnen und Anleger,

auch wenn ich Gefahr laufe, mich zu wiederholen. Aber ich kann es gar nicht oft genug betonen, wie wichtig Trends und eine klare Anlagestrategie an den Börsen sind. Und wie unwichtig irgendwelche Konjunktur- oder Unternehmensmeldungen. Sie wissen:

Nicht die Nachrichten bestimmen die Richtung der Kurse, son­dern die Richtung der Kurse bestimmt die Interpretation einer Nachricht. Die Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China hätte in einem schwachen Marktumfeld vermutlich zu erdrutschartigen Verlusten geführt. In starken Aufwärtstrends wie derzeit haben die Börsen zwar auch kurz gezuckt, mehr aber auch nicht. Schon heute sind zumindest die deutschen Börsen wieder auf dem Niveau der Vorwoche. Das heißt:

Wichtig für Ihren persönlichen Anlageerfolg ist eine klare Stra­tegie wie beispielsweise „unsere“ Trendfolge. Mit einer solchen Strategie im Hintergrund, können Sie bei vermeintlichen Hiobs­botschaften nur müde lächeln und diese kurzfristigen Irritationen sogar für die Optimierung Ihrer Gewinne nutzen. So hat unser Depot beispielsweise in den vergangenen Tagen fast 10% an Wert gewonnen. Ich hoffe, Sie sind dabei!

Hier können Sie sich anmelden

Ihr

Nils Schröder

Chef-Redakteur Projekt: Börsenmillion

Über den Autor

Nils Schröder ist Börsianer durch und durch. Seit mittlerweile rund 15 Jahren beschäftigt sich Schröder mit den Entwicklungen an den Kapitalmärkten. Bei dem einzigartigen Projekt: Börsenmillion können alle Teilnehmer auf seinen erfolgserprobten Ansatz zurückgreifen, der herausragende Ergebnisse erwarten lässt.



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aus der Redaktion
Fiat Chrysler und Renault

Autoindustrie in massivem Umbruch