DAX0,00 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,34 % Öl (Brent)-0,98 %

Vom Parkett Avantor, Luckin Coffee, Fastly: Die neuesten Aktien an der Wall Street

20.05.2019, 09:30  |  4588   |   |   

Am vergangenen Freitag gingen drei große Unternehmen an die Börse: Mit Avantor (AVTR) der größte IPO im Bereich Medizin und Gesundheit, mit Fastly (FSLY) ein "Cloud Computing Services Provider" und Luckin Coffee (LK) das chinesische Starbucks.

Die Luckin Coffee-Aktie kostete bei Börsengang 17 US-Dollar und beendete den ersten Handelstag mit einem Plus von rund 20 Prozent - bei 20,38 US-Dollar. Beim Börsengang sammelte das zwei Jahre alte Unternehmen rund 571,2 Millionen US-Dollar ein. Die Notierung war in diesem Jahr eine der größten eines chinesischen Festlandunternehmens in den USA. Luckin wurde nach seiner letzten Finanzierungsrunde, im April, auf 2,9 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Das Unternehmen zeigt aufgrund billiger Heißgetränkepreise ein schnelles Wachstum: Im Oktober 2017 gegründet, hat das Unternehmen bereits fast 2.400 Filialen in 28 Städten. Damit ist es in China nach Starbucks an zweiter Stelle der Coffeeshops. Aber Luckin Coffee wird wahrscheinlich bald an dem US-Rivalen vorbeiziehen. Laut Unternehmensangaben sollen bis Ende des Jahres 2.000 weitere Filialen in China eröffnet werden, was einer Gesamtzahl von rund 4.500 Standorten entspricht, so "CNN".

Avantor, ein Chemieproduzent für der Life-Science-Industrie, ist im Besitz von New Mountain Capital. Avantor's Aktien begannen am Freitag in New York bei 14,72 US-Dollar und stiegen um 6,8 Prozent. Sie schlossen den Handelstag bei 14,50 US-Dollar ab und gaben dem Unternehmen einen Marktwert von rund 7,62 Milliarden US-Dollar. Ebenso wie Lyft und Uber, ist Avantor bislang nicht profitabel. Avantor hat ungefähr 9 Milliarden US-Dollar an Schulden, so "Bloomberg". 

"Wir werden alle Erlöse für die Neuausrichtung der Bilanz verwenden und uns so positionieren, dass wir stark in Innovationen investieren und das Geschäft durch Akquisitionen ausbauen können", sagte CEO Michael Stubblefield. Avantor bietet bereits rund 6 Millionen Produkte an, die derzeit in 180 Länder erhältlich sind.

Und Fastly ist ein Technologieunternehmen, dass dabei hilft, Online-Inhalte schneller zu liefern. Die Aktie verzeichnete am Freitag, bei ihrem Debüt an der NYSE, einen zeitweisen Kursanstieg von bis zu 60 Prozent. Das Papier schloss bei 23,99 US-Dollar, was einem Plus von fast 50 Prozent entspricht. 

Fastly ist eines von mehreren Technologieunternehmen, die 2019 an die Börse gegangen sind. Andere waren Lyft, Pinterest, Uber und Zoom. Das Unternehmen betreibt weltweit ein Content-Distribution-Netzwerk mit Rechenzentrumsinfrastruktur, um Videos, Fotos und andere Informationen schneller bereitzustellen. Zu den Wettbewerbern gehören Akamai, Alphabet's Google, Amazon, Cisco und Verizon.

Gegründet im Jahr 2011, machte Fastly im Jahr 2018 einen Nettoverlust von 30,9 Millionen US-Dollar - bei einem Umsatz von 144,6 Millionen US-Dollar. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um fast 38 Prozent, während sich die Verluste um 5 Prozent reduzierte. Zu den Kunden von Fastly gehören u.a. Hulu, Microsoft, The New York Times, Spotify und Wayfair.

Quellen:

Bloomberg

CNN

Barrons

CNBC

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 2
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
DollarAktienBörseHandelIPO


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel