DAX+0,68 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,44 % Öl (Brent)-0,47 %

Takeda präsentiert wachsende Krebsmittel-Pipeline und diversifiziertes Onkologie-Portfolio auf bevorstehenden wissenschaftlichen Tagungen

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
20.05.2019, 18:11  |  876   |   |   

Wie Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE: 4502/NYSE:TAK) heute bekannt gab, wird das Unternehmen Daten auf der 55. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO), die vom 31. Mai bis 4. Juni in Chicago stattfindet, und auf dem 24. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Hämatologie (EHA) vorstellen, der vom 13. bis 16. Juni in Amsterdam stattfindet.

„Wir freuen uns darauf, Ergebnisse auf der ASCO-Jahrestagung und dem EHA-Kongress zu präsentieren und die Fortschritte unseres Portfolios bei soliden Tumoren und Blutkrebs zu demonstrieren, die wir sowohl in der klinischen Forschung als auch in der Praxis erzielt haben“, so Phil Rowlands, Ph.D., Head, Oncology Therapeutic Area Unit, Takeda. „Diese Daten unterstreichen unser fortgesetztes Engagement für die onkologische Arzneimittelforschung sowie die Entwicklung und Bereitstellung von Medikamenten für Krebspatienten.”

Auf der ASCO-Tagung stellt Takeda Daten aus seinem Lungen- und Hämatologie-Portfolio vor. Ergebnisse einer offenen Phase-1/2-Multicenterstudie zur Erstanwendung von TAK-788 am Menschen werden im Rahmen eines Vortrags vorgestellt. Die laufende Studie untersucht die Antitumoraktivität und Sicherheit von TAK-788 bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem, nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC), deren Tumoren EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor)-Exon-20-Insertionsmutationen aufweisen. Außerdem ist Takeda mit drei Posterpräsentation vertreten, die das Engagement des Unternehmens für fundiertere Erkenntnisse über Patienten mit ALK+ (anaplastische Lymphom-Kinase-positivem) NSCLC demonstrieren, die mit ALUNBRIG ((Brigatinib) behandelt werden, deutlich machen. Die Phase-3-Studie PhALLCON – eine laufende Studie zur Wirksamkeit von ICLUSIG (Ponatinib) in Kombination mit intensitätsreduzierter Chemotherapie bei Patienten mit neu diagnostizierter Philadelphia-Chromosom-positiver akuter lymphatischer Leukämie(Ph+ ALL) – wird im Rahmen einer Poster-Präsentation vorgestellt. Außerdem werden zusätzliche Daten der Studien ECHELON-1 und ECHELON-2 zur Prüfung von ADCETRIS (Brentuximab Vedotin) als Erstlinientherapieoption bei Patienten mit neu diagnostiziertem Hodgkin-Lymphom im Stadium III und IV bzw. bei CD30+ peripherem T-Zell-Lymphom zusammen mit Seattle Genetics präsentiert.

Seite 1 von 28


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel