DAX0,00 % EUR/USD+0,31 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-1,10 %

EQS-News Ergebnisse der ordentlichen Generalversammlung der Lalique Group

Nachrichtenquelle: EQS Group AG
24.05.2019, 17:48  |  269   |   |   




EQS Group-News: Lalique Group SA / Schlagwort(e): Generalversammlung


Ergebnisse der ordentlichen Generalversammlung der Lalique Group


24.05.2019 / 17:48



This press release or the information contained therein is not being issued and may not be distributed in the United States of America, Canada, Australia or Japan and does not constitute an offer of securities for sale in such countries.



MEDIENMITTEILUNG



Ergebnisse der ordentlichen Generalversammlung der Lalique Group

Zürich, 24. Mai 2019 - Die Aktionäre der Lalique Group (SIX: LLQ) stimmten an der heutigen Generalversammlung sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrates zu.


Die Aktionäre der Lalique Group SA genehmigten an ihrer ordentlichen Generalversammlung vom 24. Mai 2019 in Zürich den Geschäftsbericht sowie die Konzern- und Jahresrechnung der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2018. Die vom Verwaltungsrat beantragte Dividende in der Höhe von CHF 0.50 je Aktie, unverändert gegenüber dem Vorjahr, wurde von der Generalversammlung ebenfalls bestätigt. Die Ausschüttung ist eine verrechnungssteuerfreie Zahlung aus der Kapitaleinlagereserve und wird am 31. Mai 2019 an die Aktionäre ausbezahlt (Ex-Tag: 28. Mai 2019).



Alle bisherigen Verwaltungsratsmitglieder - Silvio Denz (Präsident), Roland Weber, Roger von der Weid, Claudio Denz, Jan Kollros und Marcel Roesti - wurden für eine weitere Amtsdauer von einem Jahr wiedergewählt. Silvio Denz und Roland Weber wurden als Mitglieder des Vergütungsausschusses bestätigt.



Im Weiteren stimmten die Aktionäre der beantragten Einführung eines genehmigten Kapitals im maximalen Nominalbetrag von CHF 240'000 zu. Demgemäss ist der Verwaltungsrat ermächtigt, das Aktienkapital jederzeit bis zum 24. Mai 2021 durch Ausgabe von höchstens 1'200'000 vollständig zu liberierenden Namenaktien mit einem Nennwert von CHF 0.20 je Aktie zu erhöhen.



Geplante Kapitalerhöhung unter Wahrung der Bezugsrechte der Aktionäre

Wie bereits mitgeteilt, plant Lalique Group im Laufe von 2019 die Durchführung einer Kapitalerhöhung in Form einer Bezugsrechtsemission zur teilweisen Refinanzierung des von Silvio Denz gewährten Aktionärsdarlehens für die kürzliche Akquisition des 50%-Anteils an The Glenturret und zur Finanzierung weiterer Investitionen und Wachstumsprojekte. Dabei werden die Bezugsrechte der bestehenden Aktionäre gewahrt. Um den Free Float zu erhöhen, beabsichtigt Silvio Denz auf die Ausübung seiner Bezugsrechte zu verzichten. Der Zeitplan und die Parameter der geplanten Bezugsrechtsemission sind noch nicht definiert; Lead Manager ist die Zürcher Kantonalbank.

Diesen Artikel teilen
Seite 1 von 4
Wertpapier

Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroBörseKapitalerhöhungJapanCHF


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel