DAX+0,18 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-2,81 %

Börse Daily am Sonntag mit DAX, Infineon, Deutsche Telekom, Deutsche Bank, Vonovia, Sixt, Boeing, Silber, Brent

26.05.2019, 08:00  |  2249   |   |   

auch wenn es in der abgelaufenen Woche tendenziell weiter gen Süden ging, konnten sich die Börsenbullen doch immer wieder noch einmal aufbäumen. Letztendlich dürfte dies aber nichts nutzen, die Richtung sollte vorerst weiter gen Süden zeigen. Dies ist nicht auf die Saisonalität zurückzuführen, die seit Beginn des Monats nach unten gedreht hat, die aber erst ab Ende Juli so richtig ins Negative umschlägt. Vielmehr zeigt sich unter den Marktteilnehmern immer mehr Unsicherheit.

Trump unkalkulierbar

DAX mit festem Hebel folgen [Anzeige]
Ich erwarte, dass der DAX steigt...
Ich erwarte, dass der DAX fällt...

Verantwortlich für diese Anzeige ist die Deutsche Bank AG. Die Wertpapierprospekte und Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über www.xmarkets.db.com.

Einerseits sind die Bewegungen an den Aktienmärkten durch die berühmt-berüchtigten Trump-Tweets einmal mehr so gut wie nicht kalkulierbar geworden. Daneben sorgt auch der Konflikt mit dem Iran oder der Handelsstreit mit China für alles andere als Zuversicht. So hat Trump mittlerweile ein Verbot von Produkten des Herstellers Huawei ausgesprochen, womit Google bei den fortan entwickelten Geräten sein Betriebssystem Android nicht mehr zur Verfügung stellt. So weit, so kalkulierbar.

Man darf aber auf die Antwort aus China gespannt sein. Welche Firma nehmen die Chinesen ins Visier und welche Maßnahmen ergreifen sie? Trifft es womöglich Apple? Werden Mobiltelefone des Herstellers künftig in China verboten? Oder gar deren Produktion? So weit, so unkalkulierbar. Kein Wunder also, dass sich mehr Marktteilnehmer zurückhalten. Vor allem nach den letzten Monaten ordentlicher Kursgewinne scheint mancher darüber nachzudenken, ob es aktuell nicht sinnvoller ist, diese mitzunehmen.

Unsicherheit lähmt

Solange die Unsicherheit vorherrscht oder gar noch zunimmt, solange dürfte eine Fortsetzung der aktuell unterbrochenen Rally kein Thema sein. Vielmehr mehren sich die Anzeichen, dass die Aktienmärkte in den kommenden Wochen doch etwas mehr an Gewinn abgeben könnten, als so mancher wahrhaben möchte. Aber hier sei auf die alte Börsenweisheit verwiesen, dass an Gewinnmitnahmen noch keine gestorben ist. Mehr Infos hierzu finden Sie auf www.boerse-daily.de.

DAX ohne Kraft

(24.05.2019) Der DAX konnte am Freitag bis 12082 Punkte ansteigen, blieb im Handelsverlauf aber unter der Marke von 12100 Punkten. Generell gilt, dass der DAX unter 12100 Punkten eher short einzustufen bleibt, , meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen Marktanalyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag. Christian Zoller analysiert den DAX mit verschiedenen Indikatoren und entwickelt daraus seine Trading-Strategie auf den Index!

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel