checkAd

Agri Terra-Geschäftsführer Carsten Pfau im Interview Es gibt kaum ein besseres Land für Agrarinvestitionen als Paraguay

Grasbrunn (ots) - Im Interview spricht der Agrarexperte über seine
Erfahrungen und das Potenzial für deutsche Anleger.

Wer sein Geld in der anhaltenden Niedrigzinsphase sinnvoll anlegen
möchte, landet meist bei Aktien oder Immobilien. Doch auch abseits
der konventionellen Anlagemethoden finden sich interessante
Investitionsmöglichkeiten. Die Agri Terra Gruppe aus Grasbrunn nahe
München bietet Anlegern Agrarinvestitionen in Paraguay an und hat
hierfür ein interessantes Konzept entwickelt. Wir sprachen mit
Carsten Pfau, dem Geschäftsführer von Agri Terra über die Chancen und
Risiken des exotischen Investments.

Frage: Sehr geehrter Herr Pfau, mit ihrem Unternehmen Agri Terra
wollen Sie Anlegern eine Alternative zu konventionellen Investitionen
in Immobilien oder Aktien anbieten. Für viele Anleger ist das ein
Thema, mit dem sie keinerlei Erfahrungen haben. Was gibt es für
Vorteile gegenüber herkömmlichen Investitionen?

Carsten Pfau: Essen und trinken müssen die Leute immer, das sind
die elementarsten Grundbedürfnisse eines Menschen. Folglich haben wir
mit landwirtschaftlichen Erzeugnissen prinzipiell die gesamte
Weltbevölkerung als Kundschaft. Und da die Bevölkerung auf unserem
Planeten immer weiter wächst, steigt zweifellos auch die Nachfrage,
während die schon heute begrenzten Agrarflächen immer weiter
schrumpfen. Eigentlich könnten wir weltweit verkaufen. Allerdings ist
die Nachfrage im Inland in Paraguay so groß, dass die meisten unserer
Früchte tatsächlich auch im Inland bleiben.

Frage: Wie genau ermöglichen Sie es Anlegern, von der großen
Nachfrage zu profitieren?

Carsten Pfau: Agri Terra bietet Anlegern eine Kombination aus
Landkauf und Bewirtschaftungsvertrag. Investoren erwerben ein Stück
Land, das Teil unserer Plantagen ist und im vertraglich vereinbarten
Zeitraum von uns gemanagt und bewirtschaftet wird. Die
erwirtschafteten Erträge erhält der Eigentümer. Agri Terra fungiert
vor Ort in Paraguay als Dienstleister der Investoren. Die Erfahrungen
zeigen, dass unser Konzept Anlegern die nötige Sicherheit gibt und
dennoch stattliche Renditen ermöglicht.

Frage: Dennoch dürfte die Investition in ein so fremdes und weit
entferntes Land auf den ersten Blick für viele kein naheliegender
Gedanke sein. Warum entscheiden sich trotzdem immer mehr Menschen für
Agrarinvestitionen in Südamerika mit Agri Terra?

Carsten Pfau: Sie haben recht, Paraguay kommt einem wohl nicht als
erstes in den Sinn, wenn man an lukrative Investitionen denkt. Aber
wenn man sich einmal über die Bedingungen informiert hat, steht
eindeutig fest, dass Paraguay als Agrarland der perfekte Standort ist
Seite 1 von 4


Wertpapier



0 Kommentare
Nachrichtenagentur: news aktuell
 |  903   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Agri Terra-Geschäftsführer Carsten Pfau im Interview Es gibt kaum ein besseres Land für Agrarinvestitionen als Paraguay Im Interview spricht der Agrarexperte über seine Erfahrungen und das Potenzial für deutsche Anleger. Wer sein Geld in der anhaltenden Niedrigzinsphase sinnvoll anlegen möchte, landet meist bei Aktien oder Immobilien. Doch auch abseits der …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel