DAX-0,18 % EUR/USD+0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)+1,31 %

International Montoro Resources Inc. Montoro erhält Erstbericht mit Daten aus der 3D-Magnetfeld-Inversionsmessung für sein Seltenerdprojekt und erweitert seinen Grundbesitz bei Wicheeda North (British Columbia, Kanada) um 28 %

Nachrichtenquelle: IRW Press
04.06.2019, 12:40  |  172   |   |   

Handelskonflikt zwischen China und USA rückt Potenzial von Seltenen Erden in den Blickpunkt

 

4. Juni 2019  -  Vancouver, B.C. - International Montoro Resources Inc. (TSX-V: IMT) (das „Unternehmen“).

(SEE) Projekt Wicheeda North, British Columbia – 3D-Inversionsmessung

 

Im Anschluss an unsere Pressemeldungen vom 1. Mai und 11. April 2019 freut sich das Unternehmen bekannt zu geben, dass die Firma Campbell & Walker Geophysics Ltd. aus North Vancouver (British Columbia) die 3D-Magnetfeldmessung (Inversionsmessung) im Projekt Wicheeda North mittlerweile abschließen konnte und Christopher (Kit) Campbell, P.Geo., IMT eine zusammenfassende Powerpoint-Präsentation vorgelegt hat; http://tiny.cc/q0tq7y

 

Die Ergebnisse lassen auf zwei Zonen mit magnetischen Anomalien schließen, in denen weiterführende bodengestützte Untersuchungen mit Prospektierungen und detaillierten geochemischen Bodenanalysen im Vorfeld einer Bohrentscheidung und der finalen Auswahl von Bohrzielen empfohlen werden. Ein vollständiger Bericht über die geophysikalischen Inversionsmessungen soll in der ersten Juniwoche vorliegen und wird unmittelbar nach Einlangen auf unserer Webseite veröffentlicht.

 

 

 

 

Am 1. Mai 2019 berichtete Robert (Bob) Lane, M.Sc., P.Geo.: „Das Konzessionsgebiet hat das Potenzial, eine Seltenerdmetall-(REE) -Mineralisierung zu beherbergen, und sollte dahingehend erkundet werden, da es sich innerhalb eines günstigen geologischen Gürtels befindet, der bekanntermaßen eine in Karbonatit gelagerte REE-Mineralisierung enthält, wie etwa in der Main Zone im Konzessionsgebiet Wicheeda (Defense Metals Corp.), das rund 10 km südöstlich liegt.“

 

Konzessionsblock Wicheeda North um 562,59 Hektar erweitert

Der Konzessionsblock umfasste ursprünglich vier (4) aneinandergrenzende MTO-Konzessionen mit rund 1.444,06 Hektar Gesamtfläche und wurde nun in östlicher Richtung um vier (4) weitere zusammenhängende MTO-Konzessionen mit 562,59 Hektar Grundfläche ergänzt und damit auf insgesamt 2006,65 Hektar erweitert. Der gesamte Konzessionsblock deckt nun einen größeren Bereich jenes Konzessionsgebiets ab, über dem die Firma  Aeroquest im Jahr 2010 unter IMT als damaligem Eigentümer einen Messflug absolvierte. Die helikoptergestützte AeroTEM-Zeitbereichsmessung zur Auswertung elektromagnetischer und radiometrischer Daten umfasste 654 Streckenkilometer; der Messflug erfolgte mit hoher Auflösung in einem Abstand von 50 Meter zwischen den Fluglinien.

Seite 1 von 5


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
13.03.19