Bitcoin – nichts für schwache Nerven

Gastautor: Daniel Saurenz
06.06.2019, 06:45  |  2365   |   |   

Börse_Faz_SymbolDer Bitcoin stieg zuletzt über 9000 Dollar, um innerhalb weniger Tage auf 7500 zu fallen. Die Schwankungen der Krptowährungen bleiben enorm hoch und immer wenn die Bullen an einen Durchmarsch glauben, gab es bislang den nächsten Rückschlag. Große Bitcoin-Konten (Wale) können den Kurs weiterhin beeinflußen. Unser kurzfristiges Ziel lautet ganz klar 10.000 USD. Einzelne Gründe für den Anstieg um knapp 10 Prozent lagen übrigens nicht vor. Der derzeitige Aufwärtstrend wurde also bestätigt. Wir erhielten zuletzt wieder vermehrt Anfragen zum Bitcoin. Nach einem sehr düsteren 2018 könnte 2019 das große Comeback der Kryptowährungen sein. Hohe Umsätze verzeichneten zuletzt ebenfalls die von Vontobel angebotenen Partizipationszertifikate auf Bitcoin (VL3TBC) sowie Ether (VF0ETH) und nun auch Ripple – VF7R1P. Bei etoro handeln Sie die beliebtesten Coins einfach und transparent – dabei können Sie die Coins in ihr Wallet übertragen.

Seite 1 von 2
Bitcoin jetzt ab 0€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel